Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
21 ° C - heiter
» mehr Wetter
  • Hinter dieser Tür wurde die schwangere Frau erstochen. Jetzt hat einer der Brüder die Tat gestanden. Archivfoto: Dauber

    Einer der Brüder gesteht Messerstiche gegen Syrerin

    Hanau (cd). Im Fall der in Hanau getöteten schwangeren Frau hat einer der zwei tatverdächtigen Brüder Messerstiche gegen die 30-Jährige gestanden. Der 26 Jahre alte Mann habe nach einer mehrstündigen Vernehmung zugegeben, dass es am vergangenen Donnerstag in der Wohnung der Frau zu einem Streit gekommen sei, teilte die Polizei am Montag in Offenbach mit. Dabei habe er aus der Küche ein Messer geholt und auf die Schwester eingestochen. Die Frau hatte Schnittverletzungen im Hals- und oberen Brustbereich erlitten.Bestätigt hat sich laut Polizei das Motiv der Bluttat: Es sei vermutlich die vermeintlich verletzte Familienehre gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Opfer und mutmaßliche Täter stammen

WEITERLESEN?


    Unsere Angebote

  • Haben Sie Fragen zu einem unserer Abo-Modelle? Die Mitarbeiter unserer Vertriebsabteilung helfen Ihnen unter der Telefonnummer 0 61 81/2 90 34 44 oder per E-Mail an vertrieb@hanauer.de gerne weiter.
  • 24-Stunden-Pass
    24 Stunden Zugriff auf die gewählte E-Paper-Ausgabe und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv).

    0,99 €
  • Digitalabo
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    20,90 €
  • Digitalabo plus (Für Printabonnenten)
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    4,90 €