Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
-1 ° C - wolkig
» mehr Wetter
  • Dieses Gebäude des ehemaligen Erlenseer Fliegerhorstes – hier noch von den Amerikanern als Offiziersvilla genutzt – gab Króls letztem „Tatort“ seinen Namen: „Das Haus am Ende der Straße“. Hier fand ein wichtiger Teil der Dreharbeiten statt. Achivfoto: privat

    Fliegerhorst-„Tatort“: Król ermittelt letztes Mal

    Erlensee/Frankfurt (tok). Der zweite „Tatort“-Krimi, der überwiegend im Fliegerhorst Erlensee gedreht worden ist, wird am Sonntag, 22. Februar, um 20.15 Uhr in der ARD gezeigt. In „Das Haus am Ende der Straße“ ermittelt Joachim Król als Kommissar Frank Steier zum letzten Mal in einem „Tatort“ des Hessischen Rundfunks.Allerdings wird auch in diesem Krimi ebenfalls Frankfurt als Schauplatz suggeriert. Als „Haus am Ende der Straße“ fungierte im Fliegerhorst als Drehort eine ehemalige Offiziersvilla.

WEITERLESEN?


    Unsere Angebote

  • Haben Sie Fragen zu einem unserer Abo-Modelle? Die Mitarbeiter unserer Vertriebsabteilung helfen Ihnen unter der Telefonnummer 0 61 81/2 90 34 44 oder per E-Mail an vertrieb@hanauer.de gerne weiter.
  • 24-Stunden-Pass
    24 Stunden Zugriff auf die gewählte E-Paper-Ausgabe und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv).

    0,99 €
  • Digitalabo
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    18,80 €
  • Digitalabo plus (Für Printabonnenten)
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    4,40 €
Zusteller gesucht
Zusteller gesucht
Anzeige
Sportlerwahl 2019
Beilage Wirtschaft
Beilage Wirtschaft
Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Stellenangebote
wir suchen dich
Top-Nachrichten direkt aufs Handy
Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer