Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
6 ° C - Regen
» mehr Wetter
Hanau
  • Hanau. Wie Oberbürgermeister Claus Kaminsky am Dienstagabend auf seiner Facebookseite mitteilte, wird der gemeinsame Trauerakt des Landes Hessen und der Stadt Hanau im Gedenken an die Opfer des Terroranschlags vom 19. Februar findet am Mittwoch, 4. März, um 18 Uhr in Hanau stattfinden. Mehr

  • Mittelbuchen. Der Weihnachtsmarkt und das Dorfbrunnenfest stehen vor einer ungewissen Zukunft. Denn die Ausrichterin der beiden Veranstaltungen, die Vereinsgemeinschaft Mittelbuchen (VGM), konnte im Rahmen ihrer jüngsten Jahreshauptversammlung den Vorstand nicht vollständig besetzen. Das wiederum würde das Ende der VGM bedeuten. Mehr

  • Hanau. Robert Erkan ist im Telefonat anzumerken, dass ihn seine Aufgabe emotional mitnimmt. Das ist mehr als verständlich. Es kann einen nicht kaltlassen, wenn man mit beinahe allen Angehörigen der Opfer und Augenzeugen des Anschlags spricht, das große Leid und die Trauer der Menschen spürt. Mehr

  • Maintal. Die Absage des Maintaler Karnevalsumzug hatte für Diskussionen geführt. Nun hat unsere Redakteurin Carolin-Christin Czichowski in ihrem Kommentar klar Stellung bezogen.  Mehr

  • Hanau. Herr C. soll Staat und die Krankenkassen um rund 1,3 Millionen Euro an Sozialabgaben und Steuern betrogen haben. Deshalb sitzt der 50-Jährige an diesem Morgen auf der Anklagebank der 5. Großen Wirtschaftsstrafkammer am Hanauer Landgericht.  Mehr

  • Hanau. Von 1983 bis 2001 arbeitete Karl Kleem als Pfarrer im Hanauer Martin-Luther-Stift. Als es 1993 zu einem Anschlag mit rechtsradikalem Hintergrund in Solingen kam, schrieb er ein Gedicht von Wolfgang Borchert um. Heute scheint es aktueller denn je.  Mehr

  • Hanau. Zur geplanten zentralen Trauerfeier für die Opfer des Anschlags von Hanau wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet. Mehr

  • Hanau. „Wir funktionieren“, sagt Abdullah Unvar. Die Ringe unter seinen Augen sind dunkel. Er hat kaum geschlafen in den vergangenen Tagen. „Wie auch?“, fragt er und blickt zu Boden. Seit Mittwochabend funktionieren sie in der Familie Unvar.  Mehr

  • Hanau. Wenige Stunden, nachdem am Donnerstag Abend rund 5.000 Menschen auf dem Marktplatz noch still trauernd den Opfern des Anschlags gedacht haben, verbreitete sich in den sozialen Medien eine Sprachnachricht, die von marodierenden Neonazis berichtete. Mehr

  • Hanau. Der Terrorakt vom 19. Februar hat Hanau in schwere Trauer gestürzt. In Folge dessen formierten sich mehrere Mahnwachen und Trauermärsche. Unsere Redakteurin Monica Bielesch mahnt in ihrem Kommentar jedoch zu Vorsicht.  Mehr

  • Hanau. Fedi Choukair ist vielen sicher noch bekannt als Organisator des Hanauer Love Family Parks. Um ein Zeichen von Liebe ging es ihm auch am Mittwochabend. Mehr

  • Hanau. Am vergangenen Donnerstag ist es nach Angaben der Feuerwehr gegen 12.35 Uhr zu einer Rauchentwicklung auf einem Schiff gekommen, das auf dem Main in Richtung Schleuse Mühlheim unterwegs war.  Mehr

  • Hanau. Während zwei große Demonstrationszüge mit über 6000 Teilnehmern in Hanau die Tatorte der Terroranschläge vom 19. Februar abliefen, versammelte sich eine kleinere Menschenmenge am Samstagnachmittag auf dem Marktplatz am Brüder-Grimm-Denkmal. Mehr

  • Hanau. „Die Sorgen und Nöte der Angehörigen der Ermordeten und Verletzten haben Priorität für uns“, unterstreicht Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky in einer Mitteilung die Haltung der Stadt. In diesem Kontext hat er für den heutigen Montag eine Sondersitzung des Runden Tischs der Religionen einberufen. Mehr

  • 6500 Menschen aus ganz Deutschland kamen am Samstag Nachmittag in die Hanauer Innenstadt, um ihre Solidarität mit den Angehörigen der Ermordeten des 19. Februar zu bekunden und gegen Rassismus und rechten Terror zu demonstrieren. Mehr

  • [1] 2 3 ... 7