Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
25 ° C - heiter
» mehr Wetter

Verkaufen, Recycling, Spenden: So wird man alte Handys los

Region Hanau

  • img
    Wir stellen Ihnen drei Möglichkeiten vor, wie Sie Ihr altes Mobiltelefon noch zu Geld machen können. Bei manchen Geräten ist zwar nichts mehr zu holen, doch auch hier gibt es noch bessere Optionen, als die alten Knochen einfach in der Schublade zu lassen oder wegzuwerfen. Archivfoto: Pixabay

Region Hanau. Im Schnitt besitzt jeder Haushalt in der Region rund drei unbenutzte Handys, die in der Schublade vor sich hinschlummern. Dabei können Sie bei einem frühen Verkauf noch mehr als 100 Euro für Ihr altes Mobiltelefon bekommen, anstatt es einstauben zu lassen oder es als „Ersatzhandy“ aufzubewahren.

Artikel vom 22. Mai 2019 - 12:21

Anzeige

Von Sabrina Kwasniok

Wir stellen Ihnen drei Möglichkeiten vor, wie Sie Ihr altes Mobiltelefon schnell und sicher verkaufen können.

Unwesentlich für welche Art des Verkaufs Sie sich entscheiden, ist es wichtig herauszufinden, welchen Wert Ihr altes Handy noch hat. Hierfür können Sie auf Portale wie handyverkauf.net oder bidvoy.net zurückgreifen, um sich einen ersten Eindruck über den aktuellen Marktpreis zu verschaffen. 

Zudem sollten Sie vor jedem Verkauf sicherstellen, ob all Ihre Daten von sämtlichen Plattformen gelöscht und Ihr Handy zurück auf die ursprünglichen Werkseinstellungen gesetzt wurde.

Verkaufsmöglichkeiten

Zum einen können Sie Ihr Mobiltelefon bequem an einen Gebrauchtwarenhändler im Internet verkaufen. Aber Achtung: Sollten dem Händler nach Begutachtung des Handys weitere Mängel an dem Gerät auffallen, kann es zu einem Nachverhandeln des Preises kommen. Achten Sie im Zweifelsfall auf eine kostenlose Rücksendung des Mobiltelefons. 

Unkompliziert ist auch der Verkauf an einen An- und Verkäufer in einem Laden um die Ecke. Hier bekommen Sie Ihr Geld sogar direkt bar auf die Hand. Allerdings ist hierbei ein Preisvergleich mit anderen Händlern schwer möglich, weswegen Sie sich vorher schon unterschiedliche Meinungen einholen sollten.

In die eigene Hand nehmen

Zuletzt können Sie den Verkauf Ihres alten Handys auch selbst in die Hand nehmen. Hierfür eignet sich vor allem die Internetplattform Ebay. Bei Verkauf geht allerdings eine Zehn-Prozent-Verkaufsprovision an den Onlinedienst, welche vorher beim Preis bedacht sein sollte. Kostenlose Alternativen sind zum Beispiel Ebay Kleinanzeigen, markt.de oder quoka.de

Sollte der Zustand Ihres Handys nicht mehr zum Verkauf ausreichen, können Sie dieses auch spenden. Die Organisationen bereiten das Handy dann entweder wieder auf und verkaufen das Gerät oder recyceln es. Beim Naturschutzbund fließt das Geld in die Renaturierung der Havel, die Telekom unterstützt zum Beispiel den Tierschutzverein Pro Wildlife und handysfuerdieumwelt.de gibt die Erlöse an die Deutsche Umwelthilfe. 

Sachgerechte Entsorgung

Achtung: Kaputte Handys gehören auf keinen Fall in den Hausmüll. Neben dem Recyclinghof kann man das alte Handy auch beim Elektronikladen abgeben. Und auch größere Fachgeschäfte sind dazu verpflichtet, kleinere Elektrogeräte kostenlos entgegenzunehmen und sachgerecht zu entsorgen. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.