Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
-1 ° C - heiter
» mehr Wetter

"Veteran für Backcourt": Harris wechselt zu White Wings

Hanau

  • img
    Von Eugene Harris (Zweiter von rechts) erwarten sich die Hebeisen White Wings eine Menge. Foto: PM 

Basketball. Zweitligist Hebeisen White Wings Hanau treibt seine Kaderplanungen weiter voran. Point Guard Eugene Harris ist der neunte Spieler im Kader des ProA-Ligisten. Der 30-Jährige spielte zuletzt bei Erstligisten in Ungarn, Polen und der Ukraine.

Artikel vom 08. August 2016 - 13:28

Anzeige

„Ich wollte einen Veteranen für den Backcourt, einen, der unser Spiel leitet und der Coach auf dem Spielfeld ist“, sagt Headcoach Simon Cote über seinen dritte Importspieler nach Jordan Wild und Kruize Pinkins. Der aus Pittsburgh stammende Harris hat seine Ausbildung an der St. Thomas More Prep in Connecticut genossen und ist für die High Point Panthers aufgelaufen.

In 121 NCAA-Spielen erzielte er über 1400 Punkte. In der ukrainischen Superleague war er in der Saison 2014/15 mit im Schnitt 17 Punkten pro Spiel erfolgreichster US-Amerikaner der Liga. Zuletzt ging er in Ungarn auf Korbjagd. Mit über 77 Prozent verwandelter Freiwürfe ist er ein sicherer Schütze, der aus der Distanz jeden dritten Versuch durch die Reuse befördert.

Harris soll Offensivspiel beleben
„Ich bin sehr glücklich, dass sich Eugene Harris der Hebeisen-White-Wings-Familie anschließt. Er ist ein erfahrener Point Guard mit Führungsqualitäten, der zudem noch sehr gut scoren kann und Möglichkeiten für seine Mitspieler kreiert“, weiß auch Cote um die Stärken seines Neuzugangs.

In Hanau soll der 1,86 Meter große Harris mit seiner Erfahrung das Offensivspiel beleben. Laut einer Pressemitteilung des Vereins soll sein Augenmerk nicht auf dem eigenen Scoring liegen. Viel mehr wünsche sich Coach Cote, dass Harris Struktur in das Angriffsspiel bringe.

Erster Auftritt wohl gegen s.Oliver Baskets
„Ich bin sehr glücklich in Hanau zu sein. Vor allem beeindruckt mich, von einer Gruppe dynamischer Menschen und einem Club umgeben zu sein, die sehr zielorientiert arbeiten und nach Erfolg rund um streben“, sind die ersten offiziellen Worte von Harris in seiner neuen Heimat.

 


Seinen ersten Auftritt im White-Wings-Trikot wird der neue Leitwolf wahrscheinlich am kommenden Samstag haben. Dann sind die Hanauer für ein Freundschaftsspiel bei den s.Oliver Baskets in Würzburg zu Gast.

Drei Verträge werden nicht verlängert
Zeitgleich mit der Verpflichtung des 30-Jährigen geben die White Wings auch bekannt, dass Miles Jackson-Cartwright, Luke Loucks und Dane Johnson nicht mehr nach Hanau zurückkehren werden.

Ihre auslaufenden Verträge in der Brüder-Grimm-Stadt werden nicht verlängert. Die Verantwortlichen der White Wings sind mit ihren Kaderplanungen nun auf die Zielgerade eingebogen. Mindestens ein weiterer Zugang soll in den kommenden Tagen noch präsentiert werden.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.