Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
2 ° C - heiter
» mehr Wetter

Joe Cantens wird Assistant Coach der Hebeisen White Wings

Hanau

  • img
    Die Führungsriege der Hebeisen White Wings Hanau und der Emma-Klinik Seligenstadt freut sich über den neuen Assistant Coach Joe Cantens (Vierter von rechts). Foto: PM

Basketball. Die Hebeisen White Wings komplettieren ihr Trainerteam. Joe Cantens wird in der neuen Saison Headcoach Simon Cote assistieren. Der US-Amerikaner kommt auch auf Empfehlung seines Vorgängers Ryan Pannone nach Hanau.

Artikel vom 04. August 2016 - 09:47

Anzeige

Gleichzeitig bleibt Steffen Brockmann dem ProA-Ligisten als Athletiktrainer erhalten. Der promovierte Sport- und Politiklehrer wird sich also auch dieses Jahr um die Fitness der Hanauer Spieler kümmern. „Joe Cantens passt genau in unser Anforderungsprofil. Er versteht es, junge Spieler im Individualtraining zu fordern und zu fördern, entwickelt neben den sportlichen Fähigkeiten vor allem auch die Persönlichkeit der Spieler“, weiß Sportdirektor Helmut Wolf.

„Ich bin sehr dankbar für die Möglichkeit, teil der Hebeisen White Wings zu werden. Coach Cote hat eine Kultur harter Arbeit in einem familiären Umfeld installiert“, ist Cantens überzeugt. Das ermögliche jedem, sich Tag für Tag mit anderen zu messen und auf einem hohen Level Leistung abzurufen. „Das ist ein toller Erfolgsplan. Ich freue mich darauf, ihm diese Saison assistieren zu dürfen und verspreche, alles mir Mögliche zu tun, den bisherigen Erfolgsweg weiter zu gehen“, freut sich Cantens auf die Aufgabe.

Taktische Vorbereitung und Scouting in Indiana
Der aus Miami stammende Cantens stand zuletzt für die Indiana University of Pennsylvania an der Linie. An der Seite von Headcoach Joe Lombardi war er für die taktische Vorbereitung sowie das Scouting verantwortlich. Für das Recruiting neuer Talente war Cantens mitunter in Spanien und Frankreich unterwegs, kennt also schon Teile des europäischen Marktes.

 


Zudem ist er mehrfach Teil des Trainerteams der Nationalmannschaft der Dominikanischen Republik gewesen, verfügt entsprechend über internationale Erfahrung. Dort war er Kollege von John Calipari, seines Zeichens Collegetrainer von Kentucky und ehemaliger NBA-Trainer der damaligen New Jersey Nets.

Komplettierung des Kaders steht im Vordergrund
„Er ist ein sehr kommunikativer Typ, der uns in vielen Bereichen helfen kann. Neben dem Individualtraining auch im Scouting von gegnerischen Spielern und Mannschaften anhand von Videoanalysen“, so Wolf über den 30-Jährigen. Cantens, der selbst bis 2009 am Eckerd College in St. Petersburg gespielt hat, hat an der Flordia State University einen Masterabschluss im Sportmanagement erworben. Cantens hat bereits zusammen mit Cote die Arbeit aufgenommen.

Neben der Trainingsplanung steht aktuell vor allem die Komplettierung des Kaders im Vordergrund der beiden Coaches. Denn die Planung mit den deutschen Spielern ist laut White-Wings-Management zwar schon abgeschlossen, allerdings dürfte noch der ein oder andere Importspieler aus den USA in der Brüder-Grimm-Stadt aufschlagen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.