Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
3 ° C - Regen
» mehr Wetter

Wahnsinns-Drittligaderby in Hanau!

Hanau

  • img
    Über den Punktgewinn gegen Nieder-Roden konnten sich Lucas Lorenz und die HSG Hanau mächtig freuen. Foto: TAP.

Handball. Mit einem atemberaubenden Drittliga-Derby haben die HSG Hanau und die HSG Rodgau Nieder-Roden am Freitagabend mächtig Werbung für den Handball gemacht. Dabei machten die Gastgeber einen klaren Rückstand gerade noch wett und sicherten sich mit dem Treffer zum 26:26 (11:16) in der Schlussminute noch das Remis.

Artikel vom 15. November 2019 - 22:23

Anzeige

Von Robert Giese

Fast tausend Zuschauer in der Main-Kinzig-Halle sahen zunächst ein Spiel, das der Tabellenführer aus Nieder-Roden dominierte: Die Gäste leisteten sich kaum Fehler, standen defensiv stabil und erspielten sich damit allmählich eine komfortable Führung. Hanau hingegen leistete sich eine zu hohe Fehlerquote und sah nach rund 40 Minuten bei sieben Toren Rückstand schon wie der sichere Verlierer aus. Eine Forcierung des Tempos, die Umstellung auf eine 3:2:1-Abwehr und die Rote Karte gegen Gäste-Torwart Marco Rhein ließen die Hausherren vor ohrenbetäubendem Publikum aber noch einmal Morgenluft wittern. Wenige Sekunden vor dem Abpfiff glich Björn Christoffel schließlich noch zum umjubelten Remis aus, mit dem Hanau eine starke Aufholjagd erfolgreich abschlossen.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.