Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
-1 ° C - wolkig
» mehr Wetter

SG Bruchköbel bricht nach Pause ein

Bruchköbel

  • img
    Eine schmerzhafte Auswärtsniederlage gab es am Samstagabend für SGB-Spielertrainer Tegaday Ramos-Nuez und sein Team. Archivfoto: TAP.

Handball. Die SG Bruchköbel hat es erneut verpasst, die ersten Auswärtspunkte in der 3. Liga Ost zu sammeln: Nach ausgeglichener erster Halbzeit konnten die Bruchköbeler bei der zweiten Mannschaft des HC Erlangen nicht mehr mithalten und mussten letztlich eine deutliche 23:38 (15:16)-Niederlage hinnehmen.

Artikel vom 15. Dezember 2018 - 20:17

Anzeige

Von Robert Giese

Diese deutliche Pleite hatte sich in der ersten Hälfte noch nicht abgezeichnet, denn da präsentierte sich die SGB als Gegner auf Augenhöhe: Die Hausherren setzten sich zwischenzeitlich zwar auf drei Treffer ab, beim Seitenwechsel saß das Team von Tegaday Ramos-Nuez dem HCE allerdings wieder im Nacken. Innerhalb von zehn Minuten nach Wiederanpfiff hatten die Bruchköbeler ihre gute Ausgangsposition jedoch verspielt, denn während Erlangen Treffer am Fließband erzielte, hatte die SGB Ladehemmung. Nach dem 25:17 für die Gastgeber war die Partie praktisch entschieden, Erlangen ließ allerdings den Fuß weiter auf dem Gaspedal und feierte einen Kantersieg.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.