Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
28 ° C - heiter
» mehr Wetter

DHB-Pokal: Hanau feiert Handballfest - Sensation knapp verpasst

Hanau

  • img
    Engagement pur: Yannik Woiwod und Co. legten sich mächtig ins Zeug und zwangen im DHB-Pokal beinahe einen Bundesligisten in die Knie. Archivfoto: TAP.

Handball. Die HSG Hanau hat am Samstag ein spektakuläres Handball-Highlight gefeiert. Als Gastgeber des Erstrundenturniers des DHB-Pokals holten die Hanauer hochklassigen Handball in die Brüder-Grimm-Stadt - mit dem HC Erlangen und der SG BBM Bietigheim gaben gleich zwei Bundesligisten ihre Visitenkarte in Hanau ab.

Artikel vom 18. August 2018 - 23:04

Anzeige

Von Robert Giese

Diese namhaften Vereine zogen trotz der Hitze zahlreiche Zuschauer in die Main-Kinzig-Halle, die am Samstag zwei grundverschiedene Spiele sah. Während das Duell zwischen dem HC Erlangen und der MSG Groß-Bieberau/Modau eine glasklare Angelegenheit war - die Franken siegten souverän mit 38:18 - schrammten die Hanauer gegen Bietigheim nur haarscharf an einer Sensation vorbei: Vom Publikum nach vorne getrieben kämpften die Hausherren um jeden Zentimeter und hatten den Bundesliga-Aufsteiger insbesondere in der zweiten Hälfte stets am Rand der Niederlage.

Am Ende zeigte sich der künftige Bundesligist einen Hauch abgezockter und setzte sich mit 33:32 durch. Die Hanauer können dennoch stolz sein - nicht nur auf ihre sportliche Leistung, sondern auch auf die beeindruckende Bühne, die sie dem DHB-Pokal geboten haben.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.