Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
12 ° C - sonnig
» mehr Wetter

HSG Hanau verliert turbulentes Derby

Hanau

  • img
    Da half aller Kampfgeist nicht: Die HSG Hanau um Yaron Pillmann unterlag im Derby klar. Archivfoto: Kalle.

Handball. Die HSG Hanau hat im Drittliga-Derby bei der HSG Rodgau Nieder-Roden mit 15:26 (5:8) den Kürzeren gezogen. In einer turbulenten Partie mit zwei Roten Karten schon in der Anfangsphase blieben die Grimmstädter insbesondere im Angriff zu harmlos, um beim Lokalrivalen zu bestehen.

Artikel vom 02. März 2018 - 21:07

Anzeige

Von Robert Giese

In einer torarmen ersten Hälfte hatten die Zuschauer nach gut zehn Minuten zwar erst zwei Tore gesehen - dafür aber bereits zwei Rote Karten, denn sowohl Timo Kaiser als auch Marc Strohl waren vom Schiedsrichtergespann vorzeitig zum Duschen geschickt worden. Die Gastgeber erarbeiteten sich in der Folge Vorteile und gingen mit einer Drei-Tore-Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel sorgte vor allem der Nieder-Rodener Jonas Müller dafür, dass seine Mannschaft sich stetig weiter absetzen konnte und eine Viertelstunde vor Schluss komfortabel mt acht Treffern in Führung lag. Diesen Rückstand konnten die Grimmstädter, bei denen sich schließlich auch noch Yaron Pillmann eine Rote Karte abholte, in der verbleibenden Zeit nicht mehr aufholen und tauschten durch die Niederlage in der Tabelle mit den "Baggerseepiraten" die Plätze.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.