Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
4 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

FCE-Jugend gewinnt U14-Turnier vor Hoffenheim, Prag und Leipzig

Fußball

  • img
    FC Erlensee schlägt RB Leipzig: Batuow Jaiteh (am Ball) setzte sich mit der U15 des FCE 2:0 gegen den U14-Nachwuchs des Tabellenzweiten der Bundesliga durch. Die Bullen wurden am Ende des Tages Vierter, die Erlenseer Raben Erster. Foto: Scheiber

Fußball. Die U15-Junioren des 1. FC Erlensee haben für einen Paukenschlag gesorgt und in der Gastgeberrolle das internationale Turnier für U14-Mannschaften dominiert. Die Mannschaft  setzte sich überraschend gegen den Nachwuchs des Bundesligisten TSG Hoffenheim und den U14-Junioren des tschechischen Meisters Slavia Prag durch.

Artikel vom 10. Februar 2020 - 14:14

Anzeige

Von Frank Schneider

Die Truppe von Trainer Colin Koch gewann im Turniermodus Jeder gegen Jeden mit vier Punkten Vorsprung. Die U14-Junioren der Bundesligisten RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und Bayer 04 Leverkusen hatten im Rennen um den Turniersieg ebenso wenig zu bestellen wie die Talente des VfB Stuttgart, die auf dem letzten Platz landeten.

Metz siegt bei U15-Turnier

Beim Turnier für U15-Mannschaften kam der Turniersieger aus Frankreich. Der FC Metz setzte sich knapp gegen den FC Schalke 04 und Slavia Prag durch. Die von Tobias Heilmann betreuten U16-Junioren des 1. FC Erlensee landeten auf einem respektablen vierten Rang und ließen mit Eintracht Frankfurt, FSV Mainz 05, Wacker Innsbruck und dem SV Wehen Wiesbaden klangvolle Vereine hinter sich.

An beiden Turniertagen säumten rund 200 Besucher die beiden Kunstrasenplätze des Verbandsligisten. Sie sahen gutklassigen Jugendfußball und viele enge, spannende Partien zwischen Mannschaften, die sich hinsichtlich ihrer Leistungsstärke weitgehend auf Augenhöhe begegneten.

Internationale Kicker in Erlensee untergebracht

Am Samstag war beim U15-Turnier der Wettbewerb bis zum letzten Spiel offen. Schalke 04 hätte mit einem Sieg gegen die U16-Junioren des FCE dem FC Metz den Turniersieg noch entreißen können, kam aber gegen ein gut spielendes Team der Gastgeber jedoch nicht über ein torloses Remis hinaus.

Und so wanderte der Siegerpokal aus den Händen von Landrat Thorsten Stolz und Erlensees Erster Stadträtin Birgit Behr in die Hände der jubelnden Spieler des FC Metz. Untergebracht waren die französischen Nachwuchskicker beim SV Wehen Wiesbaden, während der FC Erlensee über Gasteltern Übernachtungsmöglichkeiten für die Spieler von Slavia Prag und Wacker Innsbruck organisierte. 

Turnier durch Sturmtief nicht gefährdet

Vom Sturmtief „Sabine“ waren die beiden Turniere übrigens nicht beeinträchtigt. Die auswärtigen Teams kamen am Sonntag alle nach Hause, da die jeweiligen Anreisen auf das Sportgelände des Hanauer Kreisklubs mit Bussen und nicht mit der Bahn erfolgt war.

„Wir waren sehr zufrieden, vom Ablauf hat alles geklappt, den Mannschaften haben unsere Turniere sehr viel Spaß gemacht“, so Heilmann als Sprecher der Sportlichen Leitung des FCE, der das zweitägige und topbesetzte Turnier in Zusammenarbeit mit Kooperationspartner Eintracht Frankfurt ausrichtete. „Unser Dank gilt auch allen Sponsoren, ohne die ein solches Turnier nicht auszurichten wäre“, so Heilmann abschließend.

Am kommenden Wochenende finden zwei weitere Turniere am Fliegerhorst statt: die der U12 und U13. Wieder mit dabei sind unter anderem Teams aus Metz, Prag, Leverkusen und Hoffenheim.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.