Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
4 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Nidderauer Silvesterpokal: Titelverteidiger in Favoritenrolle

Fußball

  • img
    Letztes Jahr war der Jubel groß beim FC Erlensee II. Archivfoto: TAP

Fußball. An drei Tagen steht die Bertha-von-Suttner-Halle in Nidderau im Zeichen des Hallenfußballs. Vom 27. bis 29. Dezember veranstalten der SV Victoria Heldenbergen und der SC Eintracht/Sportfreunde Windecken die bereits 39. Auflage des Silvesterpokals. 

Artikel vom 24. Dezember 2019 - 11:00

Anzeige

Titelverteidiger 1. FC Erlensee II gilt als einer der ersten Anwärter auf das Preisgeld von 200 Euro, das neben dem Wanderpokal auf den Turniersieger wartet. Platz zwei wird immerhin noch mit 100 Euro prämiert. Ebenfalls lukrativ: Der Turniersieger hat, sofern es sich um eine erste Mannschaft aus dem Fußballkreis Hanau handelt, ein Ticket für das Hallenmasters sicher.

Traditionell werden die beiden ausrichtenden Vereine einen Teil ihrer Einnahmen spenden. Getreu dem Motto „Sport für einen guten Zweck“ geht in diesem Jahr eine Spende an die Kindertagesstätte Allee Süd, An der Landwehr.
Die VW/AUDI-Autohaus Staaf-Gruppe setzt sich an den Turniertagen aus den folgenden Mannschaften zusammen: Mitveranstalter SV Victoria Heldenbergen, 1. FC Erlensee II, FC Sportfreunde Ostheim, FC Rot-Weiß Großauheim, SV Kilianstädten und TSV 1860 Hanau.

In der Ford/Suzuki-Autohaus Körbel-Gruppe spielen die Gastgeber SC Eintracht Sportfreunde Windecken, KSV Eichen, TSG Niederdorfelden, SV 1930 Langenselbold, FSG Altenstadt und die A-Jugend der JSG Nidderau.

Buntes Teilnehmerfeld

Das Teilnehmerfeld ist bunt gemischt. „Leider sind die Sportfreunde Oberau in diesem Jahr nicht dabei“, bedauert der Vorsitzende von Victoria Heldenbergen, Andreas Koffler, die Absage des Gruppenligisten aus dem Nachbarkreis Büdingen, der somit allein von Kreisoberligist FSG Altenstadt repräsentiert wird.

Anstoß zum Auftakt in die Gruppenspiele ist am Freitag, 27. Dezember, um 18 Uhr sowie am Samstag, 28. Dezember, um 15 Uhr. Am Sonntag, 29. Dezember, beginnen die Viertelfinalspiele ab 15 Uhr. Das Finale des Turnieres ist gegen 17 Uhr geplant. Die Spielzeit beträgt an allen drei Tagen jeweils zwölf Minuten. Ausgezeichnet werden beim Silvesterpokal der beste Torschütze und auch der beste Torwart des Turniers.

„Beide Vereine freuen sich auf zahlreichen Besuch und gute sportliche Leistungen in schon traditionell angenehmer Atmosphäre beim Hallenfußball“, teilen Victoria Heldenbergen und Eintracht/Sportfreunde Windecken in einer gemeinsamen Presseerklärung mit. fs



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.