Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
14 ° C - sonnig
» mehr Wetter

SGB-Antrag abgeschmettert: Eintrittspreise werden nicht erhöht

Fußball

  • img
    Auch Nieder-Rodens Idee für freien Eintritt für Frauen wurde abgelehnt. Symbolfoto: pixabay

Fußball. Ohne großes Gezeter ging die Vorrundenbesprechung der Gruppenligen Frankfurt Ost und West in den Räumlichkeiten des Landessportbundes über die Bühne. 

Artikel vom 14. Juli 2019 - 16:29

Anzeige

Von Frank Schneider

Das Gros der von den Vereinen gewünschten Spielverlegungen konnte von Klassenleiter Thorsten Bastian im Vorfeld der Sitzung in den Plan eingepflegt werden – und auch bei kurzfristigen Wünschen gab am Ende immer einen Konsens. Die beiden Ligen starten am ersten August-Wochenende und verabschieden sich nach 21 absolvierten Runden am ersten Advent in die Winterpause. Vorausgesetzt es gibt keine witterungsbedingten Spielausfälle. 

Der letzte Spieltag, darauf verständigten sich die Vereinsvertreter, findet am Pfingstsamstag (30. Mai) statt. Die Meister beider Ligen steigen in die Verbandsliga Süd auf, die Tabellenzweiten qualifizieren sich für die Aufstiegsrunde, die vom Vizemeister der Gruppenliga Darmstadt komplettiert wird. Die Maximalzahl der Absteiger beträgt in beiden Gruppenligen fünf Teams, die Richtzahl bleibt bei 17 Mannschaften. 

Partien zur Aufstiegsrunde bereits ausgelost

Ausgelost wurden bereits die Partien zur Aufstiegsrunde in die Gruppenligen. In der Weststaffel trifft in einer Dreierrunde zunächst der Vizemeister der Kreisoberliga Friedberg auf den Zweiten der Kreisoberliga Frankfurt, ehe der Vize aus dem Hochtaunuskreis am zweiten Spieltag ins Geschehen eingreift. Für die Ost-Staffel wird der fünfte Aufsteiger im K.o-System ermittelt. In zwei Halbfinals treffen in Hin-und Rückspiel die Vizemeister aus Gelnhausen und Offenbach sowie Büdingen und Hanau aufeinander. Das Endspiel findet in diesem Jahr im Kreis Büdingen statt.

Als Losfee fungierte der Offenbacher Jürgen Weil, der als Nachfolger von Holger Handge (Frankfurt) das Amt des Vorsitzenden des Regionalsportgerichts übernommen hat.

Keine Mehrheit fand ein Antrag der SG Bruchköbel, der vorsah, die Eintrittspreise von vier auf fünf Euro zu erhöhen. Abgeschmettert wurde auch der Vorstoß der SG Nieder-Roden, Frauen generell freien Eintritt zu gewähren. Kurzum: Preislich bleibt in den Gruppenligen alles beim Alten. 

Lesen Sie noch zum Thema

Der Spielplan der Gruppenliga Frankfurt Ost wartet mit zwei vorgezogenen Knüllern auf. Am Freitag, 2. August, eröffnen Germania Klein-Krotzenburg und die SG Nieder-Roden mit einem Offenbacher Kreisduell die Saison.

Eine halbe Stunde später wird die Partie der heiß gehandelten Aufstiegsanwärter SG Bruchköbel gegen SV Pars Neu-Isenburg angepfiffen. In der Westgruppe starten die Friedberger Kreisvereine SKV Beienheim und FC Olympia Fauerbach am Samstag, 3. August mit einem Derby (17 Uhr).



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.