Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
17 ° C - sonnig
» mehr Wetter

SC 1960 Hanau im ersten Testspiel mit Startschwierigkeiten

Hanau

  • img
    Unter Beobachtung: Özcan Aydin im Zweikampf mit einem Vatanspor-Spieler, beäugt von seinem Coach Savas Erinc (rechts). Foto: Patrick Scheiber

Fußball. „Wir müssen noch an vielen kleinen Schrauben drehen“, lautete das Fazit von Savas Erinc nach dem 2:2 (1:1) des SC 1960 Hanau beim Verbandsliga-Absteiger Vatanspor Bad Homburg. 

Artikel vom 02. Juli 2019 - 09:23

Anzeige

Für den neuen HSC-Trainer gab es aber auch positive Erkenntnisse nach dem ersten Testspiel nach nur drei Trainingseinheiten. Gerade die jungen Spieler – drei ehemalige A-Juniorenspieler kamen zum Einsatz – zeigten bei der Hitzeschlacht großen Ehrgeiz. 

Der HSC kam nur schwer ins Spiel, die Anfangsphase gehörte den Gastgebern. Aber erst nach einer knappen halben Stunde konnte Vatanspor die Überlegenheit auch in Tore ummünzen. Sefa Usta (27.) erzielte das zu diesem Zeitpunkt verdiente 1:0. Die Antwort der Gäste ließ nicht lange auf sich warten. Nach einem schönen Pass glich Travis Parker (31.) vier Minuten später zum 1:1-Halbzeitstand aus.

In der zweiten Halbzeit machte sich die große Hitze bei beiden Teams immer stärker bemerkbar, die Spieler agierten am Limit. Hans-Toni Kutekidila (65.) brachte Vatanspor erneut in Führung, die Markus Hofmeier (70.) per Strafstoß zum 2:2-Endstand egalisierte. Parker war zuvor gefoult worden. Nicht mit von der Partie war Semih Aydilek, der den Klub in unbekannte Richtung verlassen hat.

Vor einer weitaus kniffligeren Aufgabe steht 1960 am Mittwoch (3. Juli). Um 18.30 Uhr gastiert Hessenligist FV Bad Vilbel im Herbert-Dröse-Stadion. geb



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.