Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
18 ° C - heiter
» mehr Wetter

Trainer-Knall bei Hanau 93: Dacic/Prümm werfen vor Top-Derby hin

Hanau

  • img
    Slavisa Dacic (links) und Christoph Prümm wollten eigentlich erst zum Saisonende beim FC Hanau 1893 als Trainer aufhören. Archivfoto: Patrick Scheiber

Fußball. Christoph Prümm und Slavisa Dacic sind beim aufstiegsambitionierten Verbandsligisten FC Hanau 93 ab sofort keine Trainer mehr. Am Saisonende wäre für das Duo nach drei erfolgreichen Jahren ohnehin Schluss gewesen. 

Artikel vom 07. Mai 2019 - 20:04

Anzeige

Von Frank Schneider

Wer in den verbleibenden drei Punktspielen und danach in einer möglichen Aufstiegsrunde beim aktuellen Tabellenzweiten in der Verantwortung stehen wird, soll noch in dieser Woche bekanntgegeben werden. Prümm und Dacic reagierten mit ihrem Rücktritt auf die im Jahr 2019 nur noch unbefriedigenden Ergebnisse. 

Der HFC verspielte nach der Winterpause einen satten Vorsprung von acht Punkten und liegt nunmehr vier Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter Rot-Weiß Walldorf zurück. Selbst Platz zwei ist im Falle einer Derbyniederlage am kommenden Sonntag gegen den Rangdritten SC 1960 Hanau theoretisch noch in Gefahr. „Wir spielen ja nicht schlecht, doch die Ergebnisse stimmen einfach nicht mehr.

Unsere beiden Trainer waren in einem Gespräch mit mir der Meinung, dass die Mannschaft einen neuen Impuls braucht“, berichtete HFC-Sportchef Giovanni Fallacara am gestrigen Abend. Er hätte gerne in der bisherigen Konstellation die Saison beendet, wurde nach eigener Aussage aber von den beiden nun Ex-Trainern überstimmt.

 

 

Verbandsliga Hessen-Süd



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.