Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
17 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Hallenmasters wird ausgelost

Fussball

  • img
    Verbandsligist FC Erlensee (Jannik Blum, rechts) und Kreisoberliga-Spitzenreiter Germania Dörnigheim (Michael Roth) sind auch in diesem Jahr bei den Masters dabei. Archivfoto: Kalle

Fußball. Das Teilnehmerfeld des 21. Hanauer Hallenmasters steht. Als letzte Vereine qualifizierten sich am vergangenen Wochenende Sportfreunde Ostheim und der VfR Kesselstadt für das Hallenspektakel am 19. und 20. Januar in der August-Schärttner-Halle.

Artikel vom 09. Januar 2019 - 09:16

Anzeige


Thorsten Wolter zeigte sich sehr erleichtert, dass der VfR es auf den letzten Drücker noch geschafft hat. „Nachdem wir im vergangenen Jahr nicht dabei waren, hat es jetzt wieder geklappt“, freute sich der Sportliche Leiter des zweifachen Cup-Siegers (2003 und 2006) über die Qualifikation.

Somit sind beim Masters die drei Verbandsligisten FC Hanau 93, SC 1960 Hanau (Titelverteidiger) und der FC Erlensee, die Gruppenligisten Germania Großkrotzenburg, SG Bruchköbel, Türk Gücü Hanau, SG Marköbel, Eintracht Oberrodenbach und Germania Niederrodenbach, die Kreisoberligisten Germania Dörnigheim, VfR Kesselstadt, Rot-Weiß Großauheim, FC Hochstadt und die Spvgg. 1910 Langenselbold sowie die zwei A-Ligisten SV Wolfgang und Sportfreunde Ostheim vertreten. Gesetzt wurden die drei Verbandsligisten und Großkrotzenburg als bester Gruppenligist. Die übrigen zwölf Vereine werden bei der Auslosung am Mittwoch, 9. Januar, um 19 Uhr im Klubhaus des FC Hochstadt den vier Gruppen zugelost. geb



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.