Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
15 ° C - heiter
» mehr Wetter

Verbandsliga: Ein Neuer für Altwiedermus vor dem Kellerduell

Fußball

  • img
    Enis Arikan (rechts), damals noch bei Hanau unter Vertrag, wechselt von Alemania Haibach zu Altwiedermus. Archivfoto: TAP

Fußball. Schon früh in der Saison droht der SV Altwiedermus in der Verbandsliga Süd den Anschluss an das rettende Ufer zu verlieren. Am Sonntag (Anstoß 15 Uhr) geht es für den SVA gegen eine Mannschaft, deren Tabellensituation sich genau so bedrohlich darstellt.

Artikel vom 29. September 2018 - 10:05

Anzeige

In einem echten Kellerderby gastiert die Eintracht beim noch sieglosen Tabellenschlusslicht Usinger TSG. Noch nicht spielen wird der Neuzugang.

Drei Remis und sechs Niederlagen, so lautet die bisher ernüchternde Zwischenbilanz der Taunus-Vorstädter. „Wir wussten ja, dass es in dieser Liga verdammt schwer wird für uns wird. Wir müssen jetzt aber schauen, dass wir nicht vollends den Anschluss verlieren“, teilte SVA-Vorsitzender Frank Thomas nach der letzten Heimpleite mit. Bernd Fernau, Sportlicher Leiter der Ronneburger, konnte die Enttäuschung nach dem letzten Heimspiel nicht verbergen und fordert am Sonntag in Usingen eine Trotzreaktion. „Man kann verlieren, aber nicht so“, kritisierte Fernau vor allem die zuletzt gezeigte Einstellung der Mannschaft.

Enis Arikan kommt von Alemania Haibach

In der Tat war es schon ein wenig verwunderlich, dass die Elf nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich in den verbleibenden 20 Minuten nicht ein anderes Gesicht zeigte. „Anstatt, dass ein Ruck durch die Mannschaft geht, gehen bei uns die Köpfe nach unten“, so Fernau. Dass der Gegner aus Usingen in diesem Jahr so weit unten in der Tabelle angesiedelt ist, darüber wundern sich viele Experten. „Das zeigt wie schwer es in dieser Liga ist, denn Usingen hat eine gute Mannschaft“, so Fernau. Fakt ist: Dem SVA hilft nur ein Dreier weiter.

Und der wäre auch für das Selbstvertrauen der Spieler ungemein wichtig. Die nächsten Aufgaben werden nicht einfacher. Schon am nächsten Mittwoch wartet mit dem FC 06 Erlensee ein richtig dicker Brocken. Und bei diesem Spiel wird ein neuer Spieler dann wohl auch sein Debüt im SVA-Trikot geben. Fernau teilte mit, dass man mit Enis Arikan (zuletzt Alemannia Haibach/Landesliga Bayern) in der Woche einen neuen Spieler an Land gezogen hat. „Ein echter Mittelstürmer“, so Fernau. Arikan trainierte am Donnerstag erstmals mit seiner neuen Mannschaft, wird in Usingen aber noch nicht mit zum Kader gehören. „Am Sonntag sind andere gefordert“, erwartet Fernau vom gesamten Team eine deutliche Leistungssteigerung. mei

Verbandsliga Hessen-Süd



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.