Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
23 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Kreispokal: SG Bruchköbel eine Runde weiter

Hanau

  • img
    Rico Fleischer (rechts) erzielte den Ausgleich für Bruchköbel. Archivfoto: TAP

Fußball. Die SG Bruchköbel (SGB) steht in der dritten Runde des Hanauer Kreispokals. Die Mannschaft von Trainer Albert Repp setzte sich am Mittwochabend mit 3:1 beim aktuellen Gruppenliga-Tabellenführer Germania Großkrotzenburg durch.

Artikel vom 13. September 2018 - 11:16

Anzeige

Die Gastgeber übernahmen vor 130 Zuschauern in der Anfangsphase die Initiative, doch die ersten guten Chancen wurden für die SG Bruchköbel notiert. Neuzugang Daniel Griepentrog traf in der elften Minute den Pfosten, wenig später köpfte der ehemalige Großkrotzenburger Tobias Kühn knapp daneben. In der 14. Minute erzielte Nils Becker nach einem abgewehrten Freistoß aus dem Gewühl heraus das 1:0 für die Germania. Weitere Möglichkeiten im ersten Abschnitt ließ die Filbrich-Elf aus, was sich später rächen sollte.

Kurz nach der Pause wendete sich das Blatt. Bruchköbels Rico Fleischer setzte sich energisch durch und schoss aus 17 Metern zum 1:1 ein (49.). Jetzt waren die Gäste am Drücker, während Großkrotzenburg seinen spielerischen Faden verlor. Dem 1:2 in der 63. Minute ging ein Patzer von Germania-Keeper Jens Schlund voraus. Dieser vertändelte den Ball und Marco Kappes brauchte die Kugel nur noch ins leere Tor zu schieben.

In der 82. Minute machte Griepentrog mit seinem zweiten Treffer zum 1:3-Endstand den Deckel drauf. „Bruchköbel war taktisch gut eingestellt und hat das mit seiner jungen Mannschaft sehr gut gemacht“, teilte Großkrotzenburgs Sprecher Gerald Trageser mit. fs



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.