Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
12 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Sportfreunde Ostheim verabschieden Martin Ohl mit großem Tamtam

Ostheim

  • img
    Martin Ohl wurde vor, während und nach dem Spiel von den rund 150 Fans gefeiert. Foto: Swierzy

Fußball. Ein würdiger Abschied für einen wahren Sportsmann. Ostheims „Torwartriese“ Martin Ohl hat sich nach 29 Jahren von der Fußballbühne verabschiedet. Beim 4:0-Sieg seiner Sportfreunde gegen Kewa Wachenbuchen II am letzten Kreisliga A-Spieltag wurde Ohl vor, während und nach dem Spiel von den rund 150 Fans gefeiert.
 

Artikel vom 28. Mai 2018 - 19:41

Anzeige

Vor dem Einlauf herzten ihn ehemalige Wegbegleiter, der Ostheimer Vorstand, Freunde und Familie. Seine Mitspieler trugen „Maddin“-Shirts mit seiner Rückennummer 21. Die Cheerleader der „Pretty Flyez“ feuerten den 2,10-Meter-Mann vom Spielfeldrand an.

Ein Ohl-Sprechchor folgte dem nächsten. In der 88. Minute flossen dann reichlich Tränen: Die Auswechslung der Torwartlegende sorgte für wässrige Augen bei Freunden und bei Ohl selbst. Es folgten eine Umarmung mit jedem seiner Mitspieler und ein Kuss sowie ein Trikottausch mit seiner Verlobten Vanessa Norris, die diesen Abschiedsmarathon geplant hatte.

Zeitgleich zündeten die Fans Bengalos in den Ostheimer Vereinsfarben. Noch bevor Ohl das Spielfeld verlassen konnte, erreichte ihn ein kleiner Traktor mit einem großen Bierfass. Bereits vor dem Gang über die Seitenauslinie hatte Ohl gefühlt zwei Liter Bier geext. Ein würdiger Abschied für einen, der die Sportfreunde von 2009 bis 2018 prägte. psw



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.