Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
5 ° C - heiter
» mehr Wetter

Kreispokal: Hanau 93 setzt sich gegen Wolfgang durch

  • img
    Bei widrigen Wetterbedingungen sind die Hanauer um Enrico Di Natale (links) ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Und der SV Wolfgang, hier mit Patrick Sauer (rechts), hatte beim 4:0 das Nachsehen. Foto: Kalle

Fußball. Der FC Hanau 93 steht nach einem 4:0 (2:0)-Sieg beim SV Wolfgang erwartungsgemäß im Viertelfinale des Hanauer Kreispokals. Hier heißt der Gegner VfR Kesselstadt.

Artikel vom 14. März 2018 - 09:05

Anzeige

Von Gerd Bechert

Wie angekündigt, ließ Gästecoach Christoph Prümm kräftig rotieren. Gegenüber dem Spiel beim FV Bad Vilbel standen sieben neue Akteure in der Startelf, darunter auch Winterneuzugang Mustafa Saniyeoglu.

Die Gäste bestimmten von Beginn an das Geschehen auf dem Anfangs noch gut bespielbaren, mit zunehmender Spielzeit aber immer unebener werdenden Hartplatz. Wolfgang, das auf Torjäger Lars Jurgons aus beruflichen Gründen verzichten musste und drei Spieler aus dem B-Team dabei hatte, hielt bis zur 21. Minute seinen Kasten sauber.

Tolga Ünal, zugleich auffälligster Spieler der 93er, brach mit dem 0:1 den Bann. Kurz danach hatten die Gastgeber ihre beste Möglichkeit. Der Heber von Tim Dauster (22.) ging über Gästekeeper Alexander Neubauer aber auch knapp am Tor vorbei. In der 34. Minute erhöhte Adrian Bothor zum 2:0-Halbzeitstand für den Verbandsligisten.

Kurz nach Wiederbeginn war das faire Spiel, das immerhin trotz des Dauerregens 100 Zuschauer anlockte, entschieden. Erneut Ünal (50.) erhöhte auf 3:0 dem Saniyeoglu (56.) das 4:0 folgen ließ. Danach hatte Dauster die zweite SVW-Chance, die er jedoch ebenfalls ausließ. „Wir haben uns den Umständen entsprechend gut aus der Affäre gezogen. Die Mannschaft hat kämpferisch voll dagegen gehalten“, war SVW-Trainer Mike Busch mit dem Auftritt seiner Mannschaft zufrieden.

Für die 93er aus Hanau war der klare Sieg im Kreispokal eine gelungene Generalprobe vor dem Derby am kommenden Sonntag gegen die SG Bruchköbel.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.