Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
7 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter

Wechselspiele: Köksal verlässt HSC schon wieder

Hanau

  • img
    Köksal (links) trifft beim Spiel des SC 1960 Hanau gegen Viktoria Urberach im November 2017. Archivfoto: TAP

Fußball. Die Wechselspiele von Kaan Köksal haben einen neuen Höhepunkt erreicht. Der Angreifer verlässt den Verbandsligisten SC 1960 Hanau in der Winterpause wieder. Sein Ziel ist erneut der SV Zeilsheim in die Verbandsliga Mitte.

Artikel vom 20. Dezember 2017 - 14:21

Anzeige

Bereits nach Ablauf der vergangenen Spielzeit war Köksal nach Zeilsheim gewechselt. Schon wenige Wochen später kehrte er jedoch wieder zum HSC zurück.

Die Hanauer müssen künftig auch auf die Dienste von Timo Dauber verzichten, der sich seinem Heimatverein FSV Dörnberg (Verbandsliga Nord) anschließt. Das teilte der Sportliche Leiter des HSC, Okan Sari, auf Anfrage unserer Zeitung mit.

Die Abgänge von Köksal und Dauber seien für den Verein „sehr schmerzhaft“, sagte Sari. „Beide werden uns sehr fehlen. Es werden aber bereits Gespräche geführt um sie zu ersetzen.“

Freigabe steht aus
Zur Personalie Engin Eyüboglu konnte der Sportchef der Grimmstädter noch kein grünes Licht geben. Die Verpflichtung des Torjägers von Rot-Weiß Offenbach sei noch nicht in trockenen Tüchern. Man müsse sich noch mit dem Verein bezüglich der Freigabe einigen.

Eyüboglu, der für Rot-Weiss Frankfurt und dem FCA Darmstadt bereits in der Hessenliga spielte, erzielte in der Hinrunde 43 Tore für den Spitzenreiter der Offenbacher B-Liga, Rot-Weiß. Der Wechsel dürfte aber zeitnah über die Bühne gehen.  tj

Verbandsliga Hessen-Süd



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.