Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
18 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Feuerwehr demonstriert Feuerlöscher und Defibrillatoren

Niederdorfelden

  • img
    Mach Werbung für den Infotag der Nachbarschaftshilfe und der Feuerwehr in Niederdorfelden zu Defibrillatoren (von links): Bürgermeister Klaus Büttner, Kita-Lindenplatz-Leiterin Carmen Jacovic und Veikko Bieselt von der Nachbarschaftshilfe. Foto: Rainer Habermann

Niederdorfelden. „Hand aufs Herz“: Mit diesem Spruch beginnen meist Sätze, die ehrliche Antworten erfragen wollen. Aber mit dem Herz ist das so eine Sache. Wenn es um das körperliche Herz geht, das über Leben und Tod entscheidet, wenn es droht stillzustehen, dann hilft oft nur noch beten. Oder aber ein Defibrillator. 

Artikel vom 09. April 2019 - 12:27

Anzeige

Von Rainer Habermann

Bloß: Wer kann mit einem solchen Gerät umgehen, wenn er als ganz normaler Passant beispielsweise einen Menschen beobachtet, der sich an die Brust fasst und mit einem Herzinfarkt zusammenbricht? Und: Wo gibt es solche Defibrillatoren, wenn nicht im Krankenhaus (wo es manchmal schon zu spät sein kann)? 

Darüber will die Nachbarschaftshilfe Niederdorfelden in Kooperation mit der freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde aufklären: am Samstag, 27. April, ab 10 Uhr im Feuerwehrgerätehaus an der Burgstraße. Und wie es sich für ordentliche Feuerwehren gehört, die ja im Verbund mit der Polizei und den Sanitätsdiensten allgemein als Retter im Alltag unterwegs sind, schließen sich an diesem Samstag Vorführungen zum Umgang mit Feuerlöschern, Löschschaum und Feuerlöschspray an.

 

Scheu im Umgang

„Wir haben in Gesprächen mit vielen Personen festgestellt, dass eine gewisse Scheu im Umgang mit technischem Gerät wie beispielsweise Feuerlöschern besteht“, erklären Veikko Bieselt, stellvertretender Vorsitzender der Nachbarschaftshilfe, und Bürgermeister Klaus Büttner bei einem Pressetermin im Rathaus. „Vor Defibrillatoren haben die Leute noch viel größeren Respekt, weil die Handhabung im Fernsehen ja meist sogar als gefährlich, zumindest kompliziert dargestellt wird. Damit aber viel mehr Menschen als bisher sich trauen, mit einem Defibrillator umzugehen und damit vielleicht sogar Leben retten können, bieten wir diese Veranstaltung an“, konkretisiert der Bürgermeister.

Die Nachbarschaftshilfe bittet um schriftliche Voranmeldungen, da es auch um persönliche Beratung geht. 27 Anmeldungen lägen bereits vor, so Bieselt, aber es sei genügend Zeit eingeplant, um alle Nachfragen zu befriedigen.

Die praktische Handhabung der Defibrillatoren wird von der Einsatzabteilung der freiwilligen Feuerwehr an Puppen vorgeführt. Niemand braucht also zu befürchten, er könnte Schaden anrichten. Ebenso erfolgen die Vorführungen der Feuerlöscher durch Kräfte der Einsatzabteilung unter Gemeindebrandinspektor Daniel Christ. Weitere Informationen gibt es im Internet.

›› nachbarschaftshilfe-niederdorfelden.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.