Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
-1 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Keine Fusion von Erlensee und Neuberg

Neuberg

  • img
    Es wird vorerst keinen Erlenseer Stadtteil Neuberg geben. Grafik: HA

Neuberg. Es kam wie erwartet: Mit einer klaren Mehrheit von 13:10 Stimmen votierten CDU, Neuberger Liste und die Grünen am Mittwochabend in der Sitzung des Neuberger Gemeindeparlaments gegen die Fortsetzung des Fusionsprozesses zur Zusammenführung der Verwaltungen von Erlensee und Neuberg.

 

Artikel vom 23. Januar 2019 - 21:40

Anzeige

Stefan Erb, Bürgermeister von Erlensee und seine Amtskollegin Iris Schröder  aus Neuberg zeigten sich enttäuscht über das Votum. Beide hatten den Fusionsprozess vor knapp zwei Jahren angestoßen. "Wenn man emotional keine Fusion selbst für alle Vorteile dieser Welt möchte, dann ist das eine legitime subjektive Meinung. Wenn man aber Gründe gegen die Bildung einer neuen Einheitsgemeinde – ich behaupte auch teilweise wider besseren Wissens – konstruiert, dann finde ich das bedauerlich und der Sache nicht angemessen, teilte Erb in einer ersten Stellungnahme mit.

Iris Schröder sagte: "Mir tun vor allem die Bürger leid, die  davon ausgegangen waren, dass sie das letzte Wort haben. Aber ein Teil des Parlaments hat einfach nicht den Mit gehabt,  sie entscheiden zu lassen."

Unsere bisherige, ausführliche Berichterstattung zum Thema "Fusion zwischen Erlensee und Neuberg" finden Sie gesammelt im Dossier "Fusion".



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.