Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
1 ° C - heiter
» mehr Wetter

Johanniter-Kommende erhält bald barrierefreien Zugang

Neuberg

  • img
    Eine reiche Geschichte: Bald soll die Kommende Rüdigheim einen behindertengerechten Zugang erhalten. Foto: PM

Neuberg. Gute Nachrichten für gehbehinderte Menschen im Ortsteil Rüdigheim: Die Johanniter-Kommende der evangelischen Kirchengemeinde bekommt bald einen weitgehend barrierefreien Zugang. Derzeit laufen die Arbeiten, das meiste Material wurde gespendet.

Artikel vom 03. August 2016 - 11:32

Anzeige

Derzeit sei man noch mitten in den Vorarbeiten, berichtet Willi Lach von der Kirchengemeinde. Im Untergeschoss sind bereits 64 Quadratmeter rotes Ziegelpflaster verlegt worden. Der Fußbodenaufbau betrug 20 Zentimeter und musste vorab mit Schotter aufgefüllt und abgerüttelt werden. Weitere Arbeiten wie beispielsweise Elektroinstallation und die Verbreiterungen von Türen stehen noch an. Erfreulich: Das bisher benötigte Material wurde überwiegend gespendet, heißt es in einer Mitteilung.

Rund 5000 Euro durch Eigenleistung gespart
Den Lohnanteil von rund 5000 Euro für die erforderlichen Arbeiten haben die Aktiven der Kirchengemeinde durch Eigenleistung gespart. Das hatte sich bereits in den Jahren 2012/2013 bei der Kirchensanierung bewährt, als durch Eigenhilfe die Bankpodeste im Wert von rund 15 000 Euro Lohnkosten hergestellt wurden, teilten die Aktiven mit.

Vom Treppenaufgang im Untergeschoss zum Erdgeschoss soll ein „Rollstuhlschrägaufzug" installiert werden. Dieser wird mit einem Sitz ausgestattet sein, der es auch gehbehinderten Menschen ohne Rollstuhl erlaubt, diesen Aufzug zu nutzen, um zum Beispiel die Toiletten ohne fremde Hilfe aufzusuchen.

Lach: "Hier fühlt man sich einfach wohl“
Willi Lach: „Fast 20 Jahre musste man ohne einen solchen auskommen. Die ehemalige Johanniterkommende lädt ein zu stimmungsvollen privaten Feiern, ob Hochzeit, Taufe, Geburtstag oder Jubiläum, hier fühlt man sich einfach wohl.“ Die ehemalige Johanniterkommende befindet sich gleich unterhalb der Rüdigheimer Kirche. Die Kommende stammt aus dem frühen 13. Jahrhundert, gehört zu den ältesten Gebäuden der Region. Sie weist sowohl romanische als auch gotische Bauelemente auf.

Das Bauwerk befindet sich seit dem 17. Jahrhundert im Besitz der evangelischen Kirche. Der letztmalig erst vor wenigen Jahren renovierte Bau wird als Treffpunkt für viele gemeindliche Aktivitäten genutzt.

Spenden für die Maßnahme „Barrierefrei“ sind an den Förderverein „Rettet die gotische Kirche Rüdigheim e.V.“, Kontonummer: DE81 5065 0023 0011 0852 14 zu richten. Verwendungszweck: Barrierefrei.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.