Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
10 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter
  • Ein 24-jähriger Angestellter, der in einer Hammersbacher Werkstatt Drogen versteckt haben soll, ist vom Amtsgericht freigesprochen worden. Zu hanebüchen waren die Aussagen des angeblichen Belastungszeugen. Symbolbild: Pixabay

    Ex-Chef verstrickt sich in Widersprüche um angeblichen Drogenfund

    Hammersbach/Hanau. Schlampig habe der ungelernte Geselle gearbeitet. Immer wieder habe es Reklamationen gegeben, für die der Chef geradestehen musste. Frech sei der Angestellte obendrein gewesen. Geraucht habe er auch, obwohl das verboten ist.Von Thorsten BeckerUnd, ja, er habe wohl auch Drogen konsumiert. „Der ist zehn Minuten aufs Klo gegangen. Kam zurück und war auf einmal total aggressiv“, sagt

WEITERLESEN?


    Unsere Angebote

  • Haben Sie Fragen zu einem unserer Abo-Modelle? Die Mitarbeiter unserer Vertriebsabteilung helfen Ihnen unter der Telefonnummer 0 61 81/2 90 34 44 oder per E-Mail an vertrieb@hanauer.de gerne weiter.
  • 24-Stunden-Pass
    24 Stunden Zugriff auf die gewählte E-Paper-Ausgabe und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv).

    0,99 €
  • Digitalabo
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    20,90 €
  • Digitalabo plus (Für Printabonnenten)
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    4,90 €