Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
8 ° C - Regen
» mehr Wetter

Verlassene Schwalbennester dürfen nicht entfernt werden

Nidderau

  • img
    Gefragte „Wohnung“: Schwalben nutzen ihre alten Nester über Jahre. Wer die Bauwerke der geschützten Singvögel entfernt, riskiert eine saftige Geldstrafe. Symbolfoto: Pixabay

Nidderau. Die NABU-Vogelschutzgruppe Windecken macht darauf aufmerksam, verlassene Schwalbennester zum Beispiel an Häuserfassaden, in Carports, Scheunen und Ställen hängen zu lassen. Dies hat verschiedene Gründe. 

Artikel vom 09. Oktober 2019 - 13:58

Anzeige

Neben dem Nahrungsmangel durch das Insektensterben sei die „akute Wohnungsnot“ ein weiterer wichtiger Grund für den Rückgang der beliebten Singvögel. „Beim Fortzug in den Süden merken sich die Schwalben den Standort ihrer Nester, um sie im nächsten Frühling gleich wieder beziehen zu können“, so die Mitteilung des NABU. „Für Schwalben ist es einfacher, ein altes Nest zu reparieren, als aus 700 bis 1500 Lehmkügelchen mühsam ein neues Nest zu mauern.“ 

Es gebe immer weniger geeignete Brutplätze an oder in Wohngebäuden, Reithallen und Stallungen. Aufgrund der zunehmenden Flächenversiegelung sei auch lehmiges Baumaterial für das Nest immer schwerer zu finden. Deshalb zeichnet der NABU Vogelfreunde, die sich um den Schutz von Schwalben und deren Nestern an ihren Gebäuden kümmern, mit der Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ aus.

Bei Entfernung droht eine Geldbuße

„Vielen Menschen ist gar nicht bewusst, dass sie Schwalben durch Renovierungs- und Umbauarbeiten oder die bloße Gebäudereinigung vor ein echtes Problem stellen“, so der NABU. „Als Hauseigentümer darf man die verlassenen Schwalbennester nicht einfach entfernen. Denn Schwalbennester sind durch das Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützt. Wer sie zerstört, kann mit einer Geldbuße von bis zu 50 000 Euro bestraft werden. jow

Wenn jemand Interesse hat, sich ein Schwalbennest ans Haus zu hängen, kann er sich bei der NABU-Vogelschutzgruppe Windecken unter der E-Mail-Adresse info@ghi-gmbh.de melden. Infos zum richtigen Umgang mit Schwalbennestern gibt es auch im Internet.›› hessen.nabu.de



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.