Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
8 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Brücke zwischen Bischofsheim und B8 wird halbseitig gesperrt

Maintal

  • img
    Die Brücke wird einseitig gesperrt. Foto: Jan Max Gepperth

Maintal. Wie Hessenmobil mitteilte, wird die Bahnbrücke zwischen Bischofsheim und B8 beziehungsweise der Rumpenheimer Fähre vom 9. März bis 1. November saniert. Dementsprechend wird es zu Verkehrseinschränkungen kommen. 

Artikel vom 14. Februar 2020 - 16:08

Anzeige

"Die B 8 wird ab Montag, 9. März, im Rahmen des ersten Bauabschnittes bis voraussichtlich 30. März 2020 zwischen der Kreuzung an der Rumpenheimer Fähre und Maintal-Bischofsheim halbseitig gesperrt", teilte HessenMobil in einer Pressemitteilung mit. Der Grund seien Sanierungsarbeiten an der Brücke über die Bahnstrecke, die Hessen Mobil ausführt. Von Bischofsheim kommend wird eine Einbahnstraßenregelung zur B 8/L 3268 und zur Rumpenheimer Fähre eingerichtet. Demzufolge ist eine Zufahrt stadteinwärts oder zur A 66 ab der Kreuzung zwischen B8 und Rumpenheimer Fähre nicht möglich. 

Wie Hessenmobil mitteilte, würden zwei Umleitungsstrecken ausgeschildert. Eine Möglichkeit sei, über die Omega-Brücke in Frankfurt-Fechenheim Richtung Maintal-Bischofsheim zu fahren. Alternativ ist eine Umleitungsstrecke über die Querspange über Dörnigheim und an Hochstadt vorbei eingerichtet. Letztere diene insbesondere auch der Erreichbarkeit der A 66. 

Auch der Busverkehr wird beeinträchtigt

Weil im Zuge der Umleitung mit einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf der L3195 (Querspange) gerechnet würde, ist für die Dauer der Baumaßnahme die Ausfahrt der Braubachstraße auf die L3195 für Linksabbieger, also in Fahrtrichtung Hochstadt/Auffahrt zur A66, gesperrt. Die Umleitung erfolgt über die Bahnhofstraße zur Kennedystraße. 

Die Buslinie 22 würdevon der Kennedystraße über Dörnigheim Süd zur L3195 umgeleitet. Die Haltestellen August-Bebel-Straße und Maintal Ost Bahnhof würden nicht angefahren.

Als Ersatzhaltestellen dienen die Haltestellen Alter Friedhof und Dörnigheim Süd auf der Kennedystraße sowie die Haltestelle Gewerbegebiet Mitte auf der Nordseite des Bahnhofs. Die Linie 23 bliebe von der Maßnahme unberührt. jmg

 


Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.