Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
9 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Interview mit Käwern-Prinzenpaar Shaneequa I. und Alexander I.

Maintal

  • img
    In hoheitlichem Gewand (links): Alexander I. und Shaneequa I. sind das Prinzenpaar der Hochstädter Käwern. Jedoch kehrt auch nach dem Fastnachtstrubel bei den beiden keine Langeweile ein. Im Mai wollen sie vor den Traualtar schreiten. Fotos: Privat

Maintal. Er hat den Äppler im Blut und den Karneval mit der Muttermilch aufgesogen: Prinz Alexander I. ist quasi bei den Hochstädter Käwern aufgewachsen. Seine ganze Familie ist mit von der Partie genauso wie seine Prinzessin Shaneequa I., bürgerlich Shaneequa Hayden. Sie trainiert die Junggarde und tanzt im Showtanz mit. 

Artikel vom 13. Februar 2020 - 12:10

Anzeige

Dort hilft auch der Prinz bei den Hebefiguren nach. Wenn der 26-Jährige seinen Nachnamen verrät, kann er seine Verwandschaft bei der Hochstädter Kelterei Höhl nicht verleugnen. Die stellt nämlich den „alten Hochstädter“ Apfelwein her. Auf dem Sportplatz darf es auch mal härter zugehen: Der Prinz spielt seit zehn Jahren American Football. Auch nach dem Karnevalsrummel wird es nicht langweilig im hoheitlichen Hause, denn bereits im Mai steht die Vermählung der beiden selbstständigen Vermögensberater an. Mit unserer Zeitung sprechen die beiden über die richtige „Alkohol-Sport-Balance“ in der fünften Jahreszeit.

 

Wie ließen sich die Titel bis zur Inthronisierung geheim halten?
Shaneequa I.: Es war sehr schwer! Die Mädels aus der Garde haben es wohl geahnt und dadurch häufig Fragen gestellt, um Antworten herauszukitzeln.

Alexander I.: Extrem schwierig. Vor allem, weil die ganze Familie im Verein ist. Wir mussten uns immer wieder Notlügen einfallen lassen. Gewichtigstes Argument: „Wir heiraten doch dieses Jahr, da haben wir doch keine Zeit, das Prinzenpaar zu sein. Spinnt ihr?“ 

 

Worauf freuen Sie sich am meisten? 
Shaneequa I.: Ich freue mich am meisten auf die Sitzungen und die verschiedenen Tänze.
Alexander I.: Selbst wieder auf der Bühne zu stehen. Als Prinz, als Tänzer und als Stimmungsmacher 

 

Wie halten Sie sich bis Aschermittwoch fit? 
Shaneequa I.: Wir schlafen viel vor und halten uns mit Sport fit.

Alexander I.: Alkohol-Sport-Balance als Pendant zur Work-Life-Balance.

 

Können Sie sich als Prinzenpaar noch unerkannt unter das Fußvolk wagen? 
Shaneequa I.: Aktuell werde ich häufig beim Gassigehen angesprochen. Aber die Leute sind einfach so herzlich und die meisten machen einen Knicks.

Alexander I.: Na logo. Als Prinz begrüßt zu werden, ist eine schöne Sache

 

Wer schwingt privat das Zepter? 
Shaneequa I.: Bei uns wird ganz klar das Zepter vom Prinzen geschwungen. Die Prinzessin darf in der
Regel drei Vorschläge unterbreiten und der Prinz trifft die endgültige Entscheidung.

Alexander I.: Als Mann im Haus versuche ich natürlich nur die richtige Entscheidung zu treffen, dabei aber alle Wünsche der Prinzessin zu berücksichtigen 

 

Wie lässt sich das hoheitliche Amt mit einem bürgerlichen Berufsleben vereinbaren? 
Shaneequa I.: Super! Auf Grund unserer Selbstständigkeit ist es möglich, die Termine so zu legen, dass das hoheitliche Amt unsere hauptsächliche Aufmerksamkeit bekommt.

Alexander I.: Klappt wunderbar. Die hoheitliche Tätigkeit fördert sogar unsere berufliche Tätigkeit, da wir immer wieder auf neue tolle Menschen treffen. 

 

Was steht an Karneval an erster, was an letzter Stelle? 
Shaneequa I.: Ganz vorne stehen die Vorbereitungen der Käwern-Sitzungen und der Wunsch, unserem Amt gerecht zu werden. An letzter Stelle steht aktuell die Pkw-Pflege. Ich weiß nicht, wann ich es zuletzt in die Waschanlage geschafft habe.

Alexander I.: Unglaublich viel Spaß zu haben steht an erster Stelle.

 

Was ist Ihre schönste Faschingserinnerung? 
Shaneequa I.: Die Freude unserer Lieben bei der Be-kanntgabe unseres Amts. Das war so schön, dass es sogar nicht alle geschafft haben, auf den Beinen zu bleiben.

Alexander I.: Schon als Kind auf der Bühne zu stehen und drei Jahre Kindersitzungspräsident gewesen zu sein. 

 

Was muss Ihr Hoforchester unbedingt spielen? 
Shaneequa I.: Mein Lieblings-Faschingslied ist „Es tut mir leid Pocahontas“.

Alexander I.: „Cordula Grün“.

 

Welche Kamellen kommen Ihnen am liebsten auf die königliche Tafel?
Shaneequa I.: Keine alten. Ich esse am liebsten frische Speisen und zu jeder möglichen Zeit Currywurst.

Alexander I.: Ein gutes Schnitzel.

 

Das Interview führte Jasmin Jakob.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.