Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
2 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

Vor zehn Jahren gründete Jürgen Malbrich "Tischlein Deck Dich"

Maintal

  • img
    Ein Herz für Kinder: Jürgen Malbrich hat vor zehn Jahren den Verein „Tischlein Deck Dich“ ins Leben gerufen, der für bedürftige Grundschulkinder ein warmes Mittagessen und Hausaufgabenbetreuung anbietet. Foto: Ulrike Pongratz

Maintal. „Eigentlich sollte es uns gar nicht geben“, sagt der Vorsitzende des Vereins „Tischlein Deck Dich“, Jürgen Malbrich. Weil es nun mal aber Grundschulkinder gibt, deren Eltern aus unterschiedlichen Gründen nach Schulschluss kein offenes Ohr und eine gesunde Mahlzeit bieten können, gibt es auch den gemeinnützigen Verein.

Artikel vom 28. November 2019 - 11:12

Anzeige

Von Ulrike Pongratz

Mittlerweile blickt Jürgen Malbrich auf zehn Jahre freiwilliges Ehrenamt, aber auch notwendige – und oft aufreibende – soziale Arbeit zurück. 2009 also – Jürgen Malbrich war seit Kurzem der Vorsitzende des Ortsverbands Dörnigheim des Sozialverbandes VdK – war den Mitarbeitern des Evangelischen Jugendzentrums in der Herrmann-Löns-Straße aufgefallen, dass Kinder sich lange vor den Öffnungszeiten auf dem Gelände aufhielten. „Herumlungerten“, wie man gemeinhin sagt und den Handlungsbedarf aufzeigten, sich um diese Jungen und Mädchen zu kümmern.

14 Kinder regelmäßig in der Betreuung

„Mit vier Kindern haben wir angefangen“, erinnert sich der heute 76-jährige Jürgen Malbrich, „jetzt sind es regelmäßig 14 Kinder und es gibt eine Warteliste.“ Dennoch sind zurzeit drei Plätze an Mädchen zu vergeben, ein Kuriosum. „Wir betreuen im Augenblick nur ein Mädchen und zehn Jungs, wir wollen aber ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen den Geschlechtern“, erklärt Malbrich.

In Zusammenarbeit von VdK und evangelischer Kirchengemeinde konnten unbürokratisch ein Mittagessen und Unterstützung bei den Hausaufgaben organisiert werden. Man hatte schnell eine gute Lösung gefunden: Kirche und Jugendzentrum würden Räume und Personal zur Verfügung stellen, der VdK die Kosten für Essen und Personal über Spenden finanzieren. Eine schöne Idee, aber einer spielte nicht mit: Der VdK-Landesverband Hessen-Thüringen machte schnell deutlich, dass dieses Modell nicht mit der Satzung vereinbar sei. 

Verein aus der Not geboren

„Was also konnten wir tun? Wir sprangen ins kalte Wasser und gründeten den Verein ,Tischlein Deck Dich'. Keiner von uns hatte eine Ahnung davon, wie man einen Verein gründet“, sagt Jürgen Malbrich. Inzwischen ist die „Notlösung“ zu einem festen Bestandteil der Kinder- und Jugendarbeit geworden. 

Die Mädchen und Jungen von sechs bis etwa zehn Jahren essen in kleinen Gruppen mit jeweils einem Betreuer. „Wir wollen, dass die Kinder sich wohl fühlen und zur Ruhe kommen. Es wird eine Kerze angezündet.“ In der kleinen, familienähnlichen Tischrunde können die Kinder auch Sorgen loswerden oder – noch schöner – ihre Freude mit anderen teilen. Nach der kurzen Auszeit werden Hausaufgaben gemacht. „Wir haben lange nach einer pädagogisch ausgebildeten Fachkraft gesucht“, sagt Malbrich. „Zum Glück gibt es Menschen, die gerne für zwei Stunden nach Dörnigheim kommen.“ 

2000 Euro Kosten im Monat 

Auch bei der Hausaufgabenbetreuung teilen sich Kirche und „Tischlein Deck Dich“ die Aufgaben. Die Anstellung erfolgt über die Kirche, das Geld kommt vom Verein. Etwa 2000 Euro muss der Verein jeden Monat für Mittagessen und Personalkosten „erbetteln“, wie Malbrich es formuliert, der immer wieder aufs Neue Sponsoren sucht. 

„Natürlich unterstützen uns Firmen und Privatpersonen aus Maintal und der Region gerne, aber eben auch nicht jedes Jahr. Wir sind deshalb für jeden Euro, auch kleine Spenden, überaus dankbar“, sagt der Vorsitzende und ergänzt: „Jeder Euro kommt ohne Verwaltungskosten den Kindern zugute.“ Zudem hat „Tischlein Deck Dich“ in den Schulferien das Angebot „Spielend Deutsch lernen“ ins Leben gerufen, ein kostenfreies und wirkungsvolles Angebot, wie die Lehrer zurückmelden.

Seit 25 Jahren ehrenamtlich engagiert

„Es macht Freude, es ist abwechslungsreich“, antwortet Malbrich auf die Frage, warum er sich seit fast 25 Jahren ehrenamtlich im VdK engagiert. „Mir selbst wurde dort erfolgreich geholfen“, fügt er hinzu, „und so bin ich beim Verband hängen geblieben. Jetzt gebe ich mein Wissen gerne weiter.“ Regelmäßige Sprechzeiten in den Räumen des Ortsverbandes und eine gute Reputation sind sicher eine Ursache dafür, dass der Verband derzeit 700 Mitglieder zählt.

Malbrich und seine Verbandskollegen helfen bei kleinen Problemen im Alltag, bei Anträgen zur Schwerbehinderung oder Pflegestufe. Sie erklären die Antworten der Behörden und helfen bei Formulierungen. 
Manchmal greift Malbrich auch selbst zum Telefon. „Große Problemfälle übergeben wir den Juristen, die für den Landesverband tätig sind“, erklärt der Vorsitzende, „dann ist eine Mitgliedschaft obligatorisch.“ 

Ganztagsbetreuung könnte Angebot ersetzen

Jürgen Malbrich hat sich über den VdK hinaus jahrzehntelang am Volkstrauertag als Redner im ökumenischen Gottesdienst engagiert und einen kurzen Ausflug in die Kommunalpolitik unternommen. Bis auf Weiteres wird er für „seine“ 14 Kinder Spenden sammeln, bis eines Tages mit der kostenlosen Ganztagsbetreuung an Grundschulen diese Aufgabe wegfallen werde.

 

Spenden
Spenden an den Verein „Tischlein Deck Dich“ können eingezahlt werden auf das Konto mit der IBAN: DE59 5065 0023 0053 0123 08.


Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.