Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regen
3 ° C - Regen
» mehr Wetter

Busfahrer zeigt Zivilcourage und wird angegriffen

Maintal

  • img
    Symbolfoto: pixabay

​Maintal. Am Abend des 14. November kam es an der U-Bahn-Station Enkheim zu einem tätlichen Angriff auf einen Busfahrer der Stadtverkehr Maintal GmbH (SVM). Als er sich für eine Frau einsetzte, die von einem Fremden beschimpft wurde, erhielt er ohne Vorwarnung einen Kopfstoß. 

Artikel vom 15. November 2019 - 17:59

Anzeige

Am Abend des 14. November kam es an der U-Bahn-Station Enkheim zu einem tätlichen Angriff auf einen Busfahrer der Stadtverkehr Maintal GmbH (SVM). Als er sich für eine Frau einsetzte, die von einem Fremden beschimpft wurde, erhielt er ohne Vorwarnung einen Kopfstoß. Der Busfahrer ist bis auf weiteres arbeitsunfähig. Aus diesem Grund kam es anschließend zu einem Linienausfall auf der Linie 23. Auch am heutigen Freitag kommt es dadurch zu einem Linienausfall auf der Linie 22. Die Fahrgäste werden um Verständnis für den kurzfristigen Ausfall gebeten.

„Hinsehen statt wegsehen – unser Busfahrer hat Zivilcourage gezeigt. Das finde ich großartig. Umso mehr erschüttert es mich, dass er dafür körperlich angegriffen wurde und nun verletzt ist. Diese Tat ist zu verurteilen. Ich danke ihm für seinen mutiges Eingreifen und wünsche ihm nun vor allem eines: Gute Besserung“, sagt Bürgermeisterin Monika Böttcher, die auch Vorsitzende des Aufsichtsrates der SVM ist. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.