Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
6 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Kita Fantasia bastelt fleißig Laternen für den Martinsumzug

Maintal

  • img
    Das bunte Ergebnis der Bastelstunde tragen die Kinder am 11. November beim Laternenfest durch Bischofsheim. Foto: Axel Häsler

Maintal. „Ich mache jetzt die Stacheln für den Igel“, sagt Lucas. „Und dann klebe ich die Nase drauf.“ Der Dreijährige streicht den Kleister auf den braunen Pappkarton und befestigt dann einen knallgelben Puschel auf der Igelschnauze. 

Artikel vom 03. November 2019 - 16:48

Anzeige

Von Carolin-Christin Czichowski

Lucas geht in die Troll-Gruppe der Kita Fantasia und bastelt mit den anderen Kindern gerade fleißig Laternen. Passend zum Herbst in Igelform. „Für unseren Laternenumzug“, sagt Finja. 

Die Dreijährige beklebt gerade das Innere des Igels mit bunten Stückchen Transparentpapier. „Grün und Orange“, sagt sie. „Aber eigentlich ist meine Lieblingsfarbe Lila.“ Die herbstlichen Motive für ihre Laternen haben die Kita-Kinder selbst ausgesucht. „In diesem Jahr sind es Igel und Spinnen“, sagt Kita-Leiterin Michaela Scherer. Die Ideen für Vorlagen und Schablonen finden sie und die anderen Erzieher im Internet. 

Das Laternenbasteln hat in der Bischofsheimer Einrichtung schon immer eine große Bedeutung, bereits Wochen vor dem Martinstag beginnen die Vorbereitungen. „Wir basteln mit den Kindern am liebsten in kleineren Gruppen“, sagt Scherer. „Da haben wir dann besser ein Auge drauf, weil die Kinder ja mit Schere und Kleister arbeiten. Und mit den ganz Kleinen basteln wir alleine.“ Auch das Laternenfest selbst hat im Alltag der Kita Fantasia einen hohen Stellenwert, sagt Scherer. „Es ist eines der wichtigsten Feste im Jahr, bei dem fast alle Kinder und ihre Familien vertreten sind.“

Laternenumzug und Fest

Kinder, Geschwister, Eltern, Großeltern, aber auch ehemalige Kita-Kinder sind am Montag, 11. November, zur Kita Fantasia eingeladen. „Erst gibt es den Laternenumzug“, sagt die Kita-Leiterin. Für danach organsiert das Team Feuertonnen für das anschließende Fest auf dem Gelände der Einrichtung. Für die Erwachsenen gibt es Glühwein und für die Kinder Punsch. „Wir sind eine der wenigen Kitas in Maintal, die noch selbst ein Laternenfest organisieren“, sagt Scherer. Nicht nur mit dem Basteln der Laternen beginnen Kinder und Erzieher der Kita schon Mitte Oktober. „Wir üben auch schon die Lieder, die wir dann singen“, sagt Paulina (4). Auf das Fest in etwas mehr als einer Woche freut sie sich schon sehr, genauso wie Lucas und Finja. „Das leuchtet dann alles so schön“, sagt die Dreijährige.

Die Kita Fantasia ist eine der kleinsten Kindertageseinrichtungen in Maintal. Gegründet wurde sie 2007 durch eine Elterninitiative. Der Verein wird ausschließlich durch ehrenamtliche Eltern im Vorstand geleitet und durch ebenfalls ehrenamtliche Eltern in den einzelnen Beiratsgremien unterstützt. „Auch die Erzieher sind Eltern“, sagt Scherer, deren Tochter selbst derzeit in die Kita geht. In der Kita Fantasia werden rund 50 Kinder im Alter von zwei bis sechs Jahren in Kleingruppen betreut. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.