Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
21 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Babynahrung illegal im Stadtwald abgeladen

Maintal

  • img
    Eine ganze Lkw-Ladung voll mit Babynahrung wie Milchpulver, Tee und Müsli wurde am Mittwoch im Stadtwald in Wachenbuchen gefunden. Die Stadt ermittelt nun die Verantwortlichen. Foto: PM

Maintal. Mehr als sieben Kubikmeter Kindernahrung, Babymilchpulver, Tee und Müsli wurden am Mittwoch im Stadtwald Wachenbuchen gefunden. 

Artikel vom 16. Januar 2019 - 19:16

Anzeige

Es handelt sich dabei nach Angaben der Stadt Maintal um original verpackte Lebensmittelchargen, deren Mindesthaltbarkeitsdatum abgelaufen ist. Woher die Kartons und ihr Inhalt kommen, ist bislang nicht bekannt. Die Stadtverwaltung hat sich mit den Herstellern in Verbindung gesetzt, in der Hoffnung, den Transporteur ermitteln zu können. 

Es ist nicht das erste Mal, dass in Maintal Müll illegal entsorgt wurde. „Der städtische Eigenbetrieb Betriebshof entsorgt regelmäßig große Mengen illegal entsorgter Abfälle, die auf Feldern, Wiesen, im Stadtwald, nahe den Seen, auf privaten und öffentlichen Flächen abgeladen werden“, heißt es aus dem Rathaus. „Gewerbe- oder Privatabfall einfach in der Landschaft zu entsorgen, ist eine Ordnungswidrigkeit, bei gefährlichen Abfällen wie Öl sogar eine Straftat und wird mit hohen Bußgeldern oder einem Strafverfahren geahndet.“

Im Stadtgebiet gebe es umfassende und vielseitige Möglichkeiten zur satzungsgemäßen Abfallentsorgung. Bei Fragen hilft die städtische Abfallberatung. Dort werden auch Hinweise auf Ablagerungen und Hinweise auf Verursacher bearbeitet. Zuständig ist der Fachdienst Umwelt der Stadt Maintal unter der Rufnummer 0 61 81/40 04 31, E-Mail abfall@maintal.de. Illegale Abfallablagerungen außerhalb der Sprechzeiten können auf der städtischen Internetseite gemeldet werden. ccc



Kommentare

Am 18.01.2019 um 20:27 Uhr schrieb Kerstin Binder: #1