Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
-1 ° C - heiter
» mehr Wetter

Internetausfall in Hochstadt: Gasfirma doch nicht schuld

Maintal

  • img
    Über 24 Stunden ohne Internet mussten am Mittwoch und Donnerstag mehrere Hundert Hochstädter auskommen. Foto: Pixabay

Maintal. Für die rund eintägige Internet- und Telefonlosigkeit zahlreicher M-net-Kunden in Hochstadt war doch keine Gasfirma verantwortlich: Die Pressestelle des Main-Kinzig-Kreises korrigierte am Freitag ihre am Tag zuvor gemachten Äußerungen.

Artikel vom 03. Dezember 2018 - 12:55

Anzeige

Demnach ist die massive Beschädigung von Glasfaserkabeln in der Bahnhofstraße nicht bei Arbeiten am Gasversorgungsnetz verursacht worden, sondern bei Tiefbauarbeiten, in deren Zuge Leerrohre für andere Zwecke verlegt wurden. Darauf wiesen die Maintal-Werke GmbH (MWG) und die Breitband Main-Kinzig gemeinsam hin. Weder die MWG noch die Breitband GmbH sind an diesen Tiefbauarbeiten beteiligt.

Darüber hinaus weist die Stadt Maintal darauf hin, dass Unternehmen für Arbeiten an öffentlichen Straßen und Wegen vorab eine Abbruchgenehmigung einholen müssen. Diese habe die ausführende Tiefbaufirma jedoch nicht beantragt. Zudem sei es nicht richtig, dass die Tiefbaufirma durch die Stadt Maintal Auskünfte dazu erhalten habe, welche Leitungen im betroffenen Bereich liegen.

„Wir geben bei solchen Anfragen eine Liste heraus mit den Kontakten zu den Versorgern, die in Maintal bereits mit Genehmigung Leitungen verlegt haben. Die Tiefbaufirmen müssen dann bei diesen Versorgern anfragen, ob im vorgesehenen Baustellen-Bereich Leitungen liegen“, so die Stadt. das



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.