Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
4 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Abwechslungsreiche Herbsterlebnisse in der Kita Abenteuerland

Maintal

  • img
    Während der Herbstferien half Opa Fricke den Hortkindern der Kita Abenteuerland dabei, Apfelkuchen zu backen. Foto: PM

Maintal. In der Kita Abenteuerland des Eltern-Kind-Vereins sind die Herbstferien immer etwas ganz Besonderes. Während der zwei Wochen, in denen die Kita geöffnet bleibt, lassen sich die Erzieherinnen für die Grundschulkinder, die den Hort besuchen, immer viele schöne Aktivitäten einfallen, sodass kein Tag langweilig wird.

Artikel vom 12. November 2018 - 09:26

Anzeige

Da das Wetter dieses Jahr traumhaft war, konnten Ausflüge wie zur Wildtierpflegestation oder zur Kinder- und Jugendfarm in Hochstadt unternommen werden. Spaziergänge zum Main waren für die Kinder auch immer wieder spannend und sie wurden des Räuber- und Gendarmspiels nie müde.

An zwei Tagen wurde außerdem experimentiert. Was passiert mit Backpulver und Essig, Wasser und Öl, schwimmt ein rohes Ei, fliegt ein Teebeutel, wie geht Monsterschleim, brennt die Kerze unter'm Glas weiter und viele neugierige Kinderfragen wurden praktisch erprobt und beantwortet.

Auch Familienmitglieder beteiligten sich am Programm. So stellte sich Opa Fricke an zwei Tagen zur Verfügung, um mit den Kindern zusammen frischen Apfelkuchen zu backen. Die Äpfel wurden vorher frisch auf einer Hochstädter Streuobstwiese geerntet. Die Kinder selbst schälten und schnippelten. Und die Kleinen gestalteten „Apfel-Bilder“. Zwei Tage lang duftete die Kita nach Apfelkuchen und die Kinder ließen es sich schmecken.

In der eigenen Hort-Küche wurden gemeinsam Mahlzeiten zubereitet, etwa die beliebten Hamburger, die sich jedes Kind nach Herzenslust selbst belegen durfte. Neu war dieses Jahr das gemeinsame Hortfrühstück! Sonst nahmen die Hortkinder morgens am allgemeinen Kita-Frühstück teil oder brachten sich ihr Essen von zu Hause mit. Diesmal deckten die Kinder am Morgen gemeinsam den Horttisch, bereiteten das Frühstück vor und ließen es sich anschließend in großer Runde schmecken.

Der absolute Höhepunkt für die Hortkinder war die abschließende traditionelle Hortübernachtung. Auf dem Programm standen gemeinsames Abendessen, Schatzsuche und anschließender Filmabend.

Aber nicht nur die Herbstferien sind immer wieder spannend. In den Sommerferien gibt es jedes Jahr eine Hortfreizeit für drei Tage und am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien gehört der Ausflug zum Hanauer Weihnachtsmarkt zum festen Programm.

Diese Aktivitäten schaffen für die Kinder einen Ausgleich zum stressigen Schulalltag, der auch von Grundschulkindern schon einiges abverlangt, und schafft zudem eine enge Bindung untereinander und zu den Erzieherinnen. mf



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.