Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
16 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Kerb rockt das kleine Wachenbuchen

Maintal

  • img
    Ausgelassene Stimmung auf dem Festplatz am Hanauer Weg. Foto: Paul

Wachenbuchen ist ein beschaulicher kleiner Ort und eigentlich fernab jeglicher größerer Geräuschquelle. Bis auf diese bestimmten vier Tage im Jahr, wenn wieder Kerb in Wachenbuchen ist. 

Artikel vom 13. August 2018 - 13:02

Anzeige

Dann heißt es für Maintals kleinsten Stadtteil feiern feiern, feiern, dass die Schwarte kracht. Und das Zelt auf dem Festplatz am Hanauer Weg wird zum Treffpunkt aller Feierlaunigen aus Maintal und der Region. 

Das Blasorchester Wachenbuchen als Organisator hatte für die drei bisherigen Tage wieder ein starkes Programm zusammengestellt. 

Bereits am Freitag begeisterte die Band Mixxed Up mit Partyhits aus den 80ern und aktuellen Chartnummern.
Samstag tropfte das Wasser von den Wänden und die Stimmung erreichte ein neues Partylevel: Die beiden Frankfurter DJs Buffalo Bude und Wallace Love zündeten die Partykanone und die Partycrowd tanzte bis zum Abwinken. Es gab lange Schlangen an den Einlasskontrollen, dabei war das Zelt schon gegen 22 Uhr knackevoll.

Der Sonntag gehörte der Auheimer Band Banjoory, die mit frischem Hessisch-Reggae Style dafür sorgten, dass nicht nur getanzt und gefeiert wurde, sondern auch „Äppelwoi-Cola“ in die ausgetrockneten Kehlen rann.

Zuvor gab es gegen 10 Uhr den traditionellen Zeltgottesdienst mit anschließender Blasmusik. Und heute steht natürlich Wachenbuchens „Nationalfeiertag“ an, wenn im Festzelt der legendäre Frühschoppen beginnt und am Abend ab 20 Uhr wird die Kult Band Helium 6 um Zeremonienmeister Heiko Schmidt das Volk wieder ausrasten lassen. Über den Kerbmontag wird unsere Zeitung morgen berichten, nun erst einmal ein paar Eindrücke vom Wochenende. das/rp



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.