Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
13 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Mainkultur macht fit: Kostenlose Sportkurse am Mainufer

Maintal

  • img
    Sie sorgen für Sport am Mainufer (von links): Ahmet Cetiner, Thomas Giegerich (Bright!), Nabil Dhiab (Vitafitness), Lydia Traxler (Zumba Maintal) Gino Bruno (Morning fit) Foto: PM

Maintal. Ahmet Cetiner ist begeistert. Mit einem solchen Zuspruch für die Sportevents an der Mainkultur hat der Betreiber der Außen-Gastronomie nicht gerechnet. „Am Sonntag waren über 60 Leute bei unserem Yoga-Kurs.“ Die Zahl der Teilnehmer hätte sich von Woche zu Woche immer weiter gesteigert.

Artikel vom 02. Juli 2018 - 11:05

Anzeige

Von Monica Bielesch

Darum hat sich Cetiner entschlossen, mit der Unterstützung lokaler Vereine und Unternehmen das Sportangebot am Mainufer zu erweitern. Dafür baut die Maintaler Beleuchtungs- und Veranstaltungsfirma Bright! eine kleine Bühne an der Mainkultur auf.

Auf dieser maximal acht Quadratmeter großen Bühne sollen die Kursleiter Platz finden, damit sie von den vielen Teilnehmern besser gesehen werden können.

Verschiedene Partner
Außerdem arbeitet Cetiner mit dem Fitnessclub Vitafitness zusammen. Das Yoga-Angebot von Santi Yoga, die ebenfalls ein Studio in Maintal betreibt, bleibe natürlich bestehen. Lydia Traxler organisiert die Zumba-Kurse. „An sieben Tagen in der Woche sollen Kurse laufen“, so Cetiner. Täglich um 19 Uhr, sonntags um 11 Uhr, können dann Interessierte mit Blick auf den Main Sport treiben.

Organisiert wird der Veranstaltungskalender samt Zeiten und Kursen von Cetiner und seinem Team. Los geht es am Mittwoch, 4. Juli, 19 Uhr. „Es wird eine Regelmäßigkeit geben.“ Jeder, der auch einen Kurs anbieten möchte, könne sich bei ihm melden, so der Unternehmer.

Spenden gehen an gemeinnützige Organisation
Er betont: „Alle Kurse sind kostenlos.“ Die Teilnehmer können am Ende eine Spende in eine Spardose werfen. Der gesamte Erlös soll am Ende einer lokalen gemeinnützigen Organisation gespendet werden, so Cetiner.

Veranstaltungskalender: www.facebook.com/mainkultur



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.