Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
26 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Siemensschule verabschiedet Haupt-und Realschulabsolventen

Maintal

  • img
    48 Realschüler und 17 Hauptschüler der Maintaler Werner-von-Siemens-Schule feierten ihren Abschied von der Schulzeit mit einem gelungenen Fest. Die Jahrgangsbesten erhielten neben den Abschlusszeugnissen Präsente. Foto: PM

Maintal. Bestens vorbereitet und mit großen positiven Erwartungen verlassen 48 Real- und 17 Hauptschüler die Maintaler Werner-von-Siemens-Schule.

Artikel vom 22. Juni 2018 - 13:52

Anzeige

Stolz auf ihre erreichten Leistungen nahmen die Schüler während ihrer freudigen und beschwingten Abschlussfeier mit ihren Klassenlehrern Christina Bauer-Zinkhan, Thomas Buck und Theresa Jung unter den Augen vieler Gäste die verdienten Abschlusszeugnisse von Schulleiterin Sabine Scholz-Buchanan entgegen.

Bevor die Zeugnisse überreicht wurden, gab es in einem bunten Rahmenprogramm zahlreiche Anlässe zu guter Laune, Freude und Spaß. Die Klassen verabschiedeten sich dankend mit persönlichen Worten und würdigenden Kurzvorträgen von ihren Lehrkräften und natürlich auch insbesondere von ihren Klassenlehrern.

Klassenlehrer bilanzierten individuell
Dabei erinnerten die Schüler nochmals an die eine oder andere individuelle Charaktereigenschaft. Neben Heiterkeit gab es natürlich auch Raum für nachdenkliche Rück- und Vorschauen. Jeder Klassenlehrer bilanzierte auf seine Art seine Erlebnisse und Erfahrungen.

Die drei Klassenlehrer verabschiedeten ihre erfolgreichen Schüler aus diesem Grund „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“. Sie wünschten ihren langjährigen Schützlingen nicht nur Mut auf ihrem neuen Lebensweg, sondern auch ein glückliches Händchen für die neuen Aufgaben und Herausforderungen.

Schulleiterin Sabine Scholz-Buchanan nahm ihre Rede zum Anlass, die Fortentwicklung und bedeutenden Leistungen der Abschlussklassen zu würdigen. Ohne die engagierten Schüler wären viele Ereignisse in der Schule nicht möglich gewesen. In diesem Jahrgang gab es drei Schülerinnen, die über dieses Engagement hinaus in einigen Bereichen viel für die Werner-von-Siemens-Schule getan und geleistet haben.

Präsente für Schülervertretung
So erhielten Nissrine Messaoudi, Hagara Popalzai und Jale Kuyucu als Dank der Schulgemeinde von der Schulleiterin zusammen mit Armin Brethauer für die Schülervertretung und mit Unterstützung des Fördervereins eine Urkunde und ein kleines Präsent.

Im weiteren Verlauf ihrer Rede unterstrich die Schulleiterin, dass die Absolventen nun nach dem erfolgreichen Abschluss zeigen könnten, was in ihnen steckt. Es ist jetzt an ihnen, dass sie ihre ‧erworbenen Fähigkeiten selbstständig weiterentwickeln und das bisher gelernte Rüstzeug anwenden, um die selbst gesteckten
Ziele in ihrer weiteren Lebensplanung, in ihrem Beruf oder in einer weiterführenden Schule erreichen zu können.
Mit besten Wünschen und stolzer Bilanz über die gezeigten Leistungen überreichten Scholz-Buchanan und die Klassenlehrer den Schülern ihr lang erwartetes Abschlusszeugnis. In den beiden Realschulklassen erreichen 44 Schüler ihren angestrebten mittleren Schulabschluss, 17 davon den qualifizierenden Realschulabschluss. 24 Schüler erhalten die Eignung zum Besuch einer gymnasialen Oberstufe und weitere 14 sind für die Fachoberschule geeignet.

Auch 16 Hauptschüler erreichen ihren angestrebten Schulabschluss; 14 davon den Qualifizierenden Hauptschulabschluss, der auch die Eignung zum Besuch der zweijährigen Berufsfachschule einschließt.
Besonders geehrt wurden diejenigen, die in den zentralen Abschlussprüfungen die besten Schulergebnisse erreicht haben: Die besten Ergebnisse in den schriftlichen Abschlussarbeiten der Realschule erreichten in Deutsch Selina Hermanies, in Mathematik und in Englisch Tabea Klaußner. In der Hauptschule schrieben Sanmeet Kaur und Justin Mack die besten Englischarbeiten, Kahlid Attalby die beste Mathematikarbeit und Serife Yalcin die beste schriftliche Abschlussarbeit in Deutsch.

1,4 für beste Realschülerin
Sanmeet Kaur erreichte mit der Gesamtleistung von 1,8 den besten Hauptschulabschluss. In der Realschule erreichte diesen Platz Angelina Mosch mit einer Gesamtleistung von 1,4. Als Anerkennung ihrer tollen Leistungen übereichte der Förderkreis der Schule den besonders erfolgreichen Schülern ein Präsent.  mcb



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.