Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
23 ° C - heiter
» mehr Wetter

April, April: Feuerwehr schafft Schutzhunde an

Maintal

  • img
    Stolz strahlen die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mit ihren beiden neuen Schutzhunden in die Kamera. Nun ist man vor Ort für alles gerüstet. Foto: PM

Maintal. Die Jugendfeuerwehr Maintal hat in einer Pressemitteilung nun vermeldet, dass zwei Lawinenschutzhunde angeschafft wurden. Dieser Schritt sei aufgrund der akuten Lawinengefahr im Bereich des Bornbergs nicht vermeidbar gewesen.

Artikel vom 01. April 2018 - 09:30

Anzeige

"Nach einer Sicherheitsanalyse durch die Verantwortlichen von Kommune und Feuerwehrführung kam man zu dem Ergebnis, für Lawinenunfälle im Bereich des Bornberges in Bischofsheim Maßnahmen einzuleiten, um verschütteten Personen im Bedarfsfall schnell und wirkungsvoll helfen zu können." Dies vermeldete die Feuerwehr Maintal nun in einer offiziellen Pressemiteilung.

Aus Fördermitteln der europäischen Union in der Schweiz wurden daher zwei speziell für diese Aufgabe gezüchtete Lawinensuchhunde beschafft. Für die Ausbildung und Pflege sei die Jugendfeuerwehr aus dem Stadtteil BIschofsheim verantwortlich.

Nicht nur örtlicher Einsatz
Weiter heißt es, dass in einem Einsatzfall diese Lawinensuchhunde auch überörtlich im Kreisgebiet eingesetzt werden könnten.

Vor allem die besonders gefährdeten Gebiete des Buchbergs in Langenselbold oder das Gebiet rund um die Ronnenburg seien hier die wahrscheinlichsten EInsatzorte.

Durch diese Anschaffung und Vorsorgemaßnahme, die letztlich allen Bürgern zu Nutze käme, sei die Jugendfeuerwehr Maintal Bischofsheim in Zukunft gut auf Lawinenunglücksfälle in Maintal und Umgebung gerüstet.

Das alles war natürlich nur ein kleiner Apilscherz, den sich die Jugendfeuerwehr ausgedacht hatte. Wir sind froh, dass wir uns auf diesem Wege daran beteiligen durften.

 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.