Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
wolkig
4 ° C - wolkig
» mehr Wetter

Trauer um Karin Goetz

Maintal

  • img
    Karin Goetz bleibt den Maintalern als kluge, ideenreiche Frau in Erinnerung. Archivfoto: Kalle

Maintal. Im Alter von 76 Jahren ist in einem Offenbacher Hospiz die Mitbegründerin des Maintaler Brüder-Schönfeld-Forums Karin Goetz aus Bischofsheim, verstorben. In einem Nachruf würdigt sie der Vereinsvorsitzende Herbert Begemann als eine „kluge, ideenreiche und jedem Menschen herzlich zugewandte Frau“.

Artikel vom 30. August 2016 - 16:42

Anzeige

Der Verein verdanke ihr nicht nur viele Anregungen und Hilfen. Auch das künstlerisch ausgearbeitete Vereinslogo mit den Gesichtern der namensgebenden Brüder Schönfeld aus Dörnigheim stammt von Karin Goetz. Bereits lange vor der Vereinsgründung im Jahr 2009 hatte sich die Bischofsheimerin für die Erinnerung an die Verbrechen der Nationalsozialisten engagiert.

Ihr besonderes Interesse galt der deutsch-jüdischen Dichterin Else Lasker-Schüler, deren fantasiebegabtes, künstlerisches Naturell sie teilte. Seit 2011 war Karin Goetz Mitglied des Vorstands des Brüder-Schönfeld-Forums. „Es fällt uns schwer, uns von ihr zu verabschieden, doch wir sind für die Zeit mit ihr sehr dankbar“, so Vereinsvorsitzender Herbert Begemann.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.