Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
1 ° C - heiter
» mehr Wetter
  • Obst und Gemüse für alle: Das ist die Idee hinter der „essbaren Stadt“. In über 60 Kommunen gibt es mittlerweile ein solches Projekt beziehungsweise wurde angestoßen. Und in Maintal? Foto: Kalle

    "Essbare Stadt" auch in Maintal denkbar

    Maintal. In einer „essbaren Stadt“ werden auf öffentlich zugänglichen Flächen gemeinsam Obst, Gemüse und Kräuter angebaut und jeder, der will, kann sich daran bedienen – kostenlos. Auch in Maintal ist das möglich, sind einige Bürger überzeugt.Von David Scheck Es gibt essbares Werkzeug, Weihnachtsmänner, Osterhasen, sogar essbares Geschirr. Nun also die „essbare Stadt“. Was damit gemeint ist, klingt geradezu wie

WEITERLESEN?


    Unsere Angebote

  • Haben Sie Fragen zu einem unserer Abo-Modelle? Die Mitarbeiter unserer Vertriebsabteilung helfen Ihnen unter der Telefonnummer 0 61 81/2 90 34 44 oder per E-Mail an vertrieb@hanauer.de gerne weiter.
  • 24-Stunden-Pass
    24 Stunden Zugriff auf die gewählte E-Paper-Ausgabe und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv).

    0,99 €
  • Digitalabo
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    20,99 €
  • Digitalabo plus (Für Printabonnenten)
    Einen Monat Zugriff auf das E-Paper und alle Artikel auf der Website (einschließlich Archiv). Monatlich kündbar.

    4,90 €
Wirtschaftsmagazin 4/2018
Wirtschaftsmagazin
Ortsnachrichten
  • Nidderau Schoeneck Niederdorfelden Maintal Hanau Bruchkoebel Hammersbach Ronneburg Neuberg Langenselbold Erlensee Rodenbach Grosskrotzenburg

Stellenangebote
wir suchen dich
Top-Nachrichten direkt aufs Handy
Aktuelle Umfrage
Wie schwierig ist es, eine Wohnung in Hanau zu finden?




Helpaniola
helpaniola
Tischlein, deck Dich!

Der kleine Hanauer