Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
5 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Zwei Leichtverletzte bei einem Brand in Wachenbuchen

Maintal

  • img
    Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus an der Hahnenkammstraße in Wachenbuchen erlitten zwei Menschen leichte Verletzungen. Die Brandursache ist bisher noch unklar. Archivfoto: Becker

Maintal. In den frühen Morgenstunden des Samstag kam es gegen 4.00 Uhr zu einem Wohnungsbrand an der Hahnenkammstraße in Wachenbuchen, bei dem zwei Menschen leichte Verletzungen erlitten. Die Feuerwehr war mit über 50 Mann im Einsatz.

Artikel vom 09. Juli 2016 - 11:36

Anzeige

Anwohner des Mehrfamilienhauses meldeten bei der Feuerwehr, dass das Treppenhaus verraucht sei. In einer Wohnung im dritten Stock war es zu einem Brand gekommen, der 34-jährige Bewohner konnte sich mit leichten Verbrennungen und einer Rauchgasvergiftung ins Freie retten, er wurde zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Gegen 04.30 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht, die Bewohner der oberen  Etagen des Hauses wurden vorsorglich aus ihren Wohnungen gebracht. Ein Nachbar erlitt ebenfalls eine leichte Rauchgasvergiftung, er wurde vor Ort behandelt. Der Gesamtschaden wird derzeit auf 500.000 Euro geschätzt.

Ursache noch unklar
Wie das Feuer entstand ist noch unklar, die Brandursachenermittler der Polizei werden die Ermittlungen aufnehmen, sobald der Brandort betreten werden kann. Nachdem die Feuerwehr das Haus gelüftet hatte, konnten die Bewohner gegen 07.45 Uhr zurück in ihre Wohnungen. Es waren über 50 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit zehn Fahrzeugen und acht Rettungswagen im Einsatz.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.