Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
6 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Fragen und Antworten zur HA-Podiumsdiskussion in Langenselbold

Langenselbold

  • img
    Dieses Kandidatenquartett hat die Nachfolge von Bürgermeister Jörg Muth (CDU) im Visier und stellt sich heute Abend seinem Wahlvolk bei unserer Podiumsdiskussion (von links): Manfred Kapp (Freie Wähler), Tobias Dillmann (CDU), Axel Häsler (unabhängig) und Timo Greuel (SPD). Archivfotos: Mike Bender

Langenselbold. Heute Abend wird es ernst für die vier Kandidaten, die die Nachfolge von Selbolds Bürgermeister Jörg Muth (CDU) im Visier haben. Unsere Zeitung lädt zur großen Podiumsdiskussion in die Klosterberghalle nach Langenselbold ein. 

Artikel vom 14. Januar 2020 - 09:46

Anzeige

Von Lars-Erik Gerth

Bereits ab 18 Uhr können sich die Bürger an den Wahlständen der Kandidaten im Foyer im Gespräch mit den Bewerbern informieren, die eigentliche Diskussion beginnt dann um 19.30 Uhr. Die Bürgermeisterwahl findet am 19. Januar statt, eine mögliche Stichwahl am 2. Februar. 
Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Veranstaltung heute Abend: 

Wer wird an der Podiumsdiskussion teilnehmen? 

Es sind vier Kandidaten, die sich für das höchste Amt in der Stadt bewerben. In alphabetischer Reihenfolge: Tobias Dillmann (CDU), Timo Greuel (SPD), Axel Häsler (unabhängig) und Manfred Kapp (Freie Wähler). Moderiert wird die Diskussion von den HA-Redakteuren Yvonne Backhaus-Arnold sowie Holger Weber-Stoppacher.

Können sich die Zuschauer in die Diskussion einbringen?

Ja. Schon ab 18 Uhr können die Besucher der Veranstaltung direkt Kontakt zu den Kandidaten aufnehmen, die bereits im Foyer der Klosterberghalle mit ihren Wahlständen präsent sein werden. Zudem besteht die Möglichkeit, vor Ort schriftlich Fragen einzureichen, die im Rahmen der Podiumsdiskussion erörtert werden sollen. Dazu liegen am Stand von HANAUER ANZEIGER und LANGENSELBOLDER ZEITUNG im Foyer Zettel und Stifte aus. Der Fragesteller muss seinen Namen und den Namen desjenigen Kandidaten angeben, der die Frage beantworten soll. Sollten im Laufe des Abends nicht alle Fragen beantwortet werden können, bekommen die Kandidaten diese zur schriftlichen Beantwortung weitergeleitet. Wir werden die Stellungnahmen dann am Freitag im HA und in der LZ sowie auch im Internet veröffentlichen. 

Wird für die Veranstaltung Eintritt verlangt?

Nein. Wie bei allen bisheri‧gen HA-Podiumsdiskussionen wird auch in Langenselbold kein Eintritt genommen. Verlag und Redaktion bitten ‧jedoch um eine Spende, die dem Verein Behindertentreff Langenselbold zugutekommen soll. Die Spendendosen befinden sich am Eingang zum Saal Europa der Klosterberghalle.

Über welche Themen wird an dem Abend diskutiert?

Die Schwerpunkte der Dis‧kussion werden auf den Themenbereichen Stadtentwicklung, Ärzteversorgung/Gesundheitszentrum sowie Visionen für Langenselbold 2030 liegen. Natürlich können über die schriftlich formulierten Zuschauerfragen auch noch andere Themen in die Diskussion eingebracht werden. 

Wie groß ist das Fassungsvermögen in der Klosterberghalle?

Es werden Stühle für rund 750 Besucher gestellt. Die Garderoben im Foyer dürfen auf eigene Haftung benutzt werden. Für den Getränkeausschank sorgt der Wirt des benachbarten „Dragonerbaus“, dessen Restaurant heute Abend ebenfalls geöffnet ist. Aufgrund der Parkplatzsituation an der Klosterberghalle ist es für jene Besucher, die mit dem Auto kommen, ratsam, frühzeitig vor Beginn der Podiumsdiskussion da zu sein.

Wie kann man die Diskussion verfolgen, wenn man heute Abend nicht in der Klosterberghalle sein kann?

Wir werden die Diskussion auch live auf Facebook zeigen. Den Livestream sehen sie ab 19.30 Uhr auf facebook.com/HanauerAnzeiger.

Wie kann man sich im Vorfeld der Diskussion über die einzelnen Kandidaten informieren?

Auf der Homepage unserer Zeitung findet man alle vier Kandidatenporträts (Wandern über den Selbolder Weinberg mit . . .), die in der vergangenen Woche veröffentlicht worden sind. Zudem finden sich dort weitere Berichte über den Langenselbolder Bürgermeisterwahlkampf. 

Auch kann man sich dort noch einmal die Videos der vier Kandidaten (100 Sekunden mit . . .) anschauen, in denen diese innerhalb von 100 Sekunden so viele Fragen wie möglich über sich und Langenselbold beantworten sollten. 

hanauer.de/100sekunden



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.