Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
2 ° C - heiter
» mehr Wetter

Betrunkenes Pärchen löst Rettungseinsatz am Kinzigsee aus

Langenselbold

  • img
    Die Einsatzkräfte am Kinzigsee sind umsonst angerückt. Der Vermisste ist wieder aufgetaucht. Foto: Ziegert

Langenselbold. Kuriose Vermisstensuche in Langenselbold: Ein betrunkenes Pärchen hat am Mittwochabend zwischen 17.30 und 18 Uhr einen riesigen Rettungseinsatz ausgelöst.

Artikel vom 25. August 2016 - 09:27

Anzeige

Von Christian Weihrauch

Zunächst klang es, als befinde sich Gefahr im Verzug: Eine Frau vermisste ihren 35-jährigen Lebensgefährten. Eigentlich kein Grund für einen kurzfristigen Rettungseinsatz, wäre die beiden nicht am Strandbad Kinzigsee gewesen. Die Befürchtung: Der Mann aus Hasselroth ist ertrunken.

Deshalb rückten Einsatzkräfte der Feuerwehr, Rettungsdienste und der Polizei unverzüglich an, um den Mann zu retten. Alle Badegäste mussten sofort das Gelände verlassen. Polizei und Feuerwehr Langenselbold waren schnell vor Ort, auch der Rettungsdienst bereitete sich auf eine Notfallsituation vor. Erste Suchmaßnahmen blieben allerdings erfolglos, daher wurden ein Polizeihubschrauber und sogar der 1. Wasserrettungszug des Main-Kinzig-Kreises nachalarmiert.

Doch plötzlich tauchte der Mann gut gelaunt auf, und fragte sich, was denn eigentlich los sei. Der 35-Jährige aus Hasselroth war nämlich nur kurz weg gewesen, ohne seiner Freundin Bescheid zu sagen. Das Pärchen war stark alkoholisiert. Bei dem Mann wurde ein Wert von 2,17 Promille festgestellt. Ob sie den Einsatz am Strandbad Kinzigsee selbst bezahlen müssen, wird noch geklärt.



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.