Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
stark bewölkt
0 ° C - stark bewölkt
» mehr Wetter

SUV-Fahrer drängelt, bremst ab, verursacht Unfall und flüchtet

Erlensee

  • img
    Symbolbild: Thorsten Becker

Erlensee. Die Autobahnpolizei in Langenselbold sucht Zeugen und den möglichen Verursacher eines Verkehrsunfalls am Sonntag in den frühen Abendstunden auf der Autobahn 66 in Richtung Fulda. 

Artikel vom 09. Dezember 2019 - 15:33

Anzeige

Gegen 18.30 Uhr wollte eine 21-jährige Opel-Fahrerin aus Hanau laut Polizeiangaben an der Abfahrt Erlensee die Autobahn verlassen. Vor ihr fuhr ein weißer Audi SUV mit HU-Kennzeichen. Der SUV habe sehr stark abgebremst. Die Fahrzeugführerin des silbernen Astra kam beim Abbremsen ins Rutschen und wich dem SUV aus. Beim Ausweichen geriet sie auf eine Beton-Insel und verletzte sich hierbei am Kopf und der Hand.

Lichthupe und dichtes Auffahren

Der Verunglückten war nicht ersichtlich, warum das Fahrzeug vor ihr so stark abbremste. Es besteht der Verdacht, dass der Fahrer des Audi SUV mit HU-Kennzeichen ohne zwingenden Grund abbremste, den Unfall dadurch verursachte und anschließend vom Unfallort flüchtete. Der Fahrer war ihr vorher schon durch eine rücksichtslose Fahrweise aufgefallen, als er sie mit Lichthupe und dichtem Auffahren nötigte.

Wer hat den Vorfall auf der Autobahn 66 beobachtet? Der Unfallverursacher und Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiautobahnstation in Langenselbold unter 0 61 83/91 15 50 zu melden. bel



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.