Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
Regenschauer
17 ° C - Regenschauer
» mehr Wetter

Polizeihund stellt Einbrecher

Erlensee

  • img
    Ein Polizeihund hatte den Täter auf der Flucht gefasst. Symbolbild: Pixabay

Erlensee. In der Nacht zum Donnerstag versuchten zwei Männer in eine Kindertagesstätte einzubrechen. Die Polizei fasste beide, wobei einer der mutmaßlichen Einbrecher von einem Polizeihund gestellt wurde.

Artikel vom 03. Mai 2018 - 15:19

Anzeige

 Polizeihunde sind darauf trainiert, ihre zweibeinigen Kollegen zu verteidigen. Insofern dürfte die Idee, die ein mutmaßlicher Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag hatte, auf einen Diensthundeführer loszugehen, nicht zu dessen klügsten gehört haben. Denn der Hund reagierte, wie er es gelernt hat: er verteidigte „seinen“ Polizisten und stellte den Tatverdächtigen, der zuvor versucht haben soll mit einem weiteren Mann in eine Kindertagesstätte in der Straße „An der Gende“ einzubrechen.

Gegen 1.20 Uhr teilte ein aufmerksamer Zeuge mit, er habe gerade zwei Personen in der Nähe der Kita gesehen, die offenbar eine Werkzeugkiste trugen. Als die Polizei eintraf, rannten die beiden Personen zunächst in Richtung Kinzig davon. Eine der beiden Personen, ein 30-Jähriger Mann, flüchtete sich in ein Gebüsch nahe des Ufers und wurde dort festgenommen. Die zweite Person stellte der Diensthund auf einem Gelände in der Beethovenstraße. Der Mann hatte sich dort versteckt. rg



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.