Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
5 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Schlangenlinien gefahren: Polizei stoppt 38-Jährigen auf B45

Bruchköbel

  • img
    Symbolbild: Pixabay

Bruchköbel. Die Polizei hat am Freitagmorgen einen 38 Jahre alten Autofahrer gestoppt, der durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen war. Der Mann hat laut Polizeiangaben keinen Führerschein und stand augenscheinlich unter dem Einfluss von Rauschmitteln.

Artikel vom 11. Januar 2020 - 10:46

Anzeige

Der Fahrer war am Freitagmorgen gegen 8.25 Uhr auf dem Kirleweg und im weiteren Verlauf auf der B 45 in Richtung Hanau mit seiner äußerst unsicheren Fahrweise aufgefallen. Eine Zeugin meldete einen in Schlangenlinien fahrenden blauen Citroen mit KB-Kennzeichen.

Der Berlingo geriet wiederholt weit über die Mittellinie auf die Gegenspur, zudem wechselte das Fahrzeug mehrmals ruckartig auf der zweispurigen B 45, Fahrtrichtung Hanau, von der rechten auf die linke Spur. Auf der Bruchköbeler Landstraße in Richtung Hanau-Innenstadt fuhr der Lenker immer wieder deutlich auf die Gegenfahrbahn, zur Kollision mit Entgegenkommenden kam es glücklicherweise nicht.

Eine alarmierte Streifenbesatzung konnte den Pkw aufnehmen und schließlich im Bereich der Hospitalstraße stoppen. Der 38-jährige Fahrer stand offenbar unter dem Einfluss berauschender Mittel und war zudem ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Zeugen und gefährdete Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich mit der Polizeistation Hanau I unter der Rufnummer 0 61 81/10 00 in Verbindung setzen. bel



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.