Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
bedeckt
1 ° C - bedeckt
» mehr Wetter

Kommentar zum Parkdeck-Abriss: Dem Zufall überlassen

Bruchköbel

  • img

Bei großen Projekten, denen viele Menschen mit Besorgnis entgegensehen, ist es wichtig, gleich zu Beginn Vertrauen zu schaffen und zu signalisieren: Da ist jemand, der hat die Lage im Griff, der nimmt sich der möglicherweise entstehenden Probleme an.

Artikel vom 03. Januar 2020 - 10:52

Anzeige

Von Holger Weber

Das gilt auch für das Jahrhundertprojekt Innenstadtumbau in Bruchköbel, wo sich die Einzelhändler und Kunden auf schwierige Jahre einstellen müssen. Ohne genügend Parkraum fürchtet so mancher um den Einzelhandelsstandort. 
So gesehen war der Auftakt der Abrissarbeiten am Parkdeck gestern kein Ruhmesblatt für die Stadt.

Mit dem Wegfall der mehr als 200 Parkplätze beginnt nämlich die heikle Phase des Stadtumbaus, da wäre die Anwesenheit von Ordnungsbeamten oder der Stadtspitze sinnvoll gewesen. Allein wegen der Botschaft, die von dieser Präsenz ausgegangen wäre. Stattdessen versuchten zwei Mitarbeiter des Stadtmarketings, deren Aufgabengebiet ein ganz anderes ist, regulierend einzugreifen. 

Rund um das Parkdeck führte der Zufall Regie. Auch gibt es immer noch kein zufriedenstellendes Konzept zur Schaffung von Ersatzparkplätzen. Es wird Zeit, dass die Stadt das Heft des Handelns jetzt in die Hand nimmt. 



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.