Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
17 ° C - heiter
» mehr Wetter

B45: Autofahrer flüchtet vor Polizei und landet im Straßengraben

Bruchköbel

  • img
    Die Flucht endete im Graben: Der Fahrer hatte versucht einen Polizeiwagen abzuhängen. Foto: Polizei Südosthessen

Bruchköbel. Auf der Flucht vor der Polizei ist ein mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehender Autofahrer auf der B45 bei Bruchköbel am Mittwochmittag in einen Straßengraben gefahren.

Artikel vom 03. Januar 2019 - 12:14

Anzeige

Als die Polizei den schwarzen VW gegen 12 Uhr der Bundesstraße 45 kontrollieren wollte, gab der Fahrer, nach ersten Erkenntnissen der Polizei ein 24-Jähriger aus Gründau, Gas und versuchte zu flüchten.

In der Kurve an der Auffahrt zur A66 landete das Auto dann  im Straßengraben. Der mutmaßliche Grund für die Flucht: Der Autofahrer hatte keinen Führerschein, falsche Kennzeichen und stand offenbar unter Drogeneinfluss.

Der 24-Jährige musste die Polizisten auf die Wache begleiten und eine Blutprobe abgeben. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verdachts der Drogenfahrt, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie der Urkundenfälschung und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz. obs/djk



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.