Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
heiter
4 ° C - heiter
» mehr Wetter

Enkeltrick-Betrüger festgenommen - Ermittlungen in Bruchköbel

Bruchköbel

  • img
    (Symbolfoto)

Bruchköbel. Nach einem Enkeltrick, der sich bereits am vergangenen Donnerstag vor einer Woche (15.11.2018) ereignet hat, sucht die Kriminalpolizei Zeugen, die die Geldübergabe an der Hauptstraße in Bruchköbel beobachtet haben.

Artikel vom 26. November 2018 - 17:57

Anzeige

Des Weiteren gehen die Ermittler davon aus, dass es noch mehr Opfer aus dem Main-Kinzig-Kreis gibt; diese werden gebeten, sich zu melden.

Wie erst jetzt bekannt wurde, haben Polizisten in Darmstadt einen mutmaßlichen Täter festgenommen und bei ihm Pfandleihscheine sichergestellt. Der Verdächtige hat wohl erbeuteten Schmuck im Pfandhaus abgegeben. Die Besitzer dieser Wertgegenstände werden nun gesucht.

Doch zunächst zu dem Seniorenpaar aus Bruchköbel, das am Donnerstag letzter Woche einen Anruf der angeblichen Nichte erhielt. Die Täterin erzählte der Ehefrau, dass sie nach einem Verkehrsunfall zur Schadensregulierung dringend Geld brauche. Die Betrüger brachten die Frau dazu, mit ihrem Ehemann auf der Bank Geld abzuheben.

Die Übergabe fand dann gegen 13.30 Uhr an der Hauptstraße, Höhe Rotes Kreuz, statt. Dort wartete eine 40 bis 50 Jahre alte und etwa 1,60 Meter große Frau. Sie hatte schulterlange dunkle Haare. Die Unbekannte trug einen dunklen Mantel und eine weiße Mütze. Dieser Abholerin wurde schließlich das Geld ausgehändigt. Die Kriminalpolizei sucht nun Anwohner und Passanten, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben.

Nicht nur am Tattag des bekannten Falls, sondern schon davor haben Bürger aus Bruchköbel, Gelnhausen und Bad Orb enkeltricktypische Anrufe von Betrügern bekommen; etliche Meldungen gingen bei der Polizei ein. Die Kripo bittet nun Geschädigte, die Opfer von den Betrügern wurden, sich zu melden.

Ziel der Ermittler ist es nach der Festnahme in Darmstadt, die Eigentümer der Wertgegenstände zu finden und weitere Straftaten aufzuklären. Wichtig ist, dass alle Anrufe von Betrügern sofort der Polizei gemeldet werden. Zeugen und Opfer werden jetzt gebeten, sich unter der Kripo-Hotline 0 61 81/10 01 23 oder bei ihrer Polizeistation zu melden. how



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.