Lesezeichen hinzufügen hanauer.de als Startseite
sonnig
1 ° C - sonnig
» mehr Wetter

Mais- und Kürbisfest lockt in die Altstadt von Bruchköbel

Bruchköbel

  • img
    Beim Bruchköbler Mais- und Kürbisfest rund um den Freien Platz warten auf die Besucher regionale Spezialitäten und ein buntes Bühnenprogram. Foto: PM

Bruchköbel. Auch wenn die Temperaturen immer noch über 20 Grad sind: Es ist Oktober und eigentlich Herbst. Und Bruchköbel bereitet sich auf das 15. Mais- und Kürbisfest vor

Artikel vom 12. Oktober 2018 - 15:28

Anzeige

. Am Sonntag, 14. Oktober, findet das traditionelle Herbstfest in der farbenfroh geschmückten Altstadt Bruchköbels statt. Die Kombination aus herbstlichen Spezialitäten und einem Programm für jedes Alter machen das Fest zu einem Höhepunkt im herbstlichen Veranstaltungskalender, heißt es in einer Pressemitteilung der Veranstalter vom Stadtmarketing Bruchköbel.

Entlang der Hauptstraße laden wieder zahlreiche Stände mit besonderem Kunsthandwerk und Spezialitäten aus der Region zum Rundgang durch die Innenstadt ein. So werden etwa die Bruchköbler Landfrauen wie immer ihre beliebten Back- und Marmeladen-Spezialitäten anbieten, sie gehören zu jedem Mais- und Kürbismarkt untrennbar dazu und haben auch für den geschmückten Brunnen auf dem Freien Platz gesorgt. Die Veranstalter versprechen ein breites Angebot an kulinarischen Spezialtäten und herbstlichen Produkten. Zahlreiche lokale Vereine sind ebenfalls mit Ständen vertreten und werden ihr Angebot vorstellen.

„Wir digitalisieren diese Fotos“

Ein besonderes Angebot hat der Geschichtsverein Bruchköbel. Wie immer bei Festen, öffnet das Heimatmuseum im Alten Rathaus seine Türen (15 bis 18 Uhr). Besucher erhalten dann Einblicke in eine neue Aktion des Geschichtsvereins: In Ordnern sammeln die Hobby-Historiker alte Fotografien, berichtet Sprecher Frank Herwig auf Nachfrage. Schwerpunkt sind alte Fotos von Konfirmations- sowie Kommunionsgruppen, Tanzschulgruppen und Schulklassen seit 1900. Der Geschichtsverein freut sich über weitere Fotografien. „Wir digitalisieren diese Fotos“, so Herwig. Im kommenden Frühjahr soll es in Roßdorf ein Erzählcafé geben, bei dem jeder alte Fotos mitbringen und zeigen kann. Auch ein Ordner für alte Fotos von Vereinen, die nicht mehr existieren, ist im kommenden Jahr geplant, so Herwig. Um 14 und um 16 Uhr bietet der Geschichtsverein beim Kürbisfest außerdem zwei Stadtführungen durch die Bruchköbler Altstadt an. Treffpunkt ist der Hof am Neuen Spielhaus. Teilnehmer erfahren unter anderem Interessantes über den Heeggraben, die Köhlergasse und den Mönchshof.

Beim Brotbackwettbewerb wird Bruchköbels leckerstes Brot mit Mais- und/oder Kürbiszutaten gesucht (14.30 bis 15 Uhr, neben Obsthaus Beller). Künstlerische Begabung ist dagegen beim Kürbisschnitzwettbewerb gefragt und ein grüner Daumen bei der Prämierung des schönsten beziehungsweise größten Kürbisses. Kürbisse und Brote können direkt auf dem Fest abgegeben werden, die Prämierung erfolgt noch am Sonntag.

Secondhandmarkt im Bürgerhaus

Von 11 bis 18 Uhr wird auf der großen Bühne ein abwechslungsreiches Show-Programm angeboten. So werden unter anderem die Gitarristin Sabho und die Band der Karl-RehbeinSchule auftreten. Vorführungen der Schule für Wing-Tsun und der Tanzschule Lutz runden das Programm ab. Zahlreiche Geschäfte der Bruchköbeler Innenstadt laden zudem am Sonntag von 13 bis 18 Uhr zum gemütlichen Einkaufsbummel ein. In der Rathauspassage zeigen ab 15 Uhr die Boutique Magic Mode und Volker Meyer Augenoptik die Trends der Saison. Ein Secondhandmarkt ,,Rund ums Kind‘‘ findet im Bürgerhaus statt (13.30 bis 16.30 Uhr). Und auch die Stadtbücherei öffnet von 14 bis 18 Uhr ihre Türen. mcb



Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.